Anamnesegruppen Wien

Hauptmenü

Projekte / POM-Jahrbuch #25

PatientInnenorientierte MedizinerInnenausbildung

Wir freuen uns, Nr. 25. und damit die Jubiläumsausgabe des Jahrbuchs für PatientInnen­orientierte MedizinerInnen­ausbildung, kurz POM, herausgeben zu dürfen. Nach den Themen "Wahn & Sinn" und "Eifer & Sucht" widmet sich das diesjährige POM dem "Fremden in Uns". Eine Möglichkeit zur Expedition ins innere Ausland.

Wie gewohnt dient das POM-Jahrbuch als Plattform des geistigen Austauschs und der Vernetzung aller deutschsprachigen Anamnesegruppen. AutorInnen aus unterschiedlichsten Disziplinen und verschiedensten Altersgruppen beleben dieses Buch mit ihren Reflexionen, Gedichten, theoretischen Abhandlungen und malerischen Darstellungen.

Ganz im Sinn der ursprünglichen Bedeutung von Anamnese (griech. anamnesis=Erinnerung) bietet diese Ausgabe nicht nur Raum für Beiträge aktueller AG-TeilnehmerInnen sondern auch für Erfahrungsberichte von AnamneslerInnen früherer Generationen und der ersten Stunde.

Wichtige Aspekte der Anamnesegruppen

Schnellansicht, wichtige aktuelle Ereignisse

Die Anamnesegruppen aus Sicht der PatientInnen