Impressum

Selbstuntersuchung der Brust

Die Selbstuntersuchung der Brust ist ein sehr wichtiges Verfahren, um Veränderungen festzustellen, da die Patientin ihre Brust am besten kennt.
Sie sollte am besten in den ersten Tagen nach der Regelblutung durchgeführt werden, da zu diesem Zeitpunkt das Drüsengewebe am weichsten ist und Veränderungen besser zu tasten sind.

1. Zu Beginn jeder Untersuchung steht die Betrachtung der Brust vor dem Spiegel mit anliegenden Armen. Nehmen Sie sich Zeit und achten Sie auf Veränderungen der Brustwarzen ( z.B. Einziehungen), der Brustgröße, der Form der Brüste. Hat die Brusthaut sich verändert? Z.B. Einziehungen der Haut, Vorwölbungen, Rötungen. Wiederholen Sie anschließend die Betrachtung Ihrer Brust mit über dem Kopf verschränkten Armen.

2. Tasten Sie im Stehen Ihre Brust mit allen Fingern der flach aufliegenden Hand im Uhrzeigersinn ab. Die rechte Brust mit der linken Hand und die linke Brust mit der rechten Hand. Tasten Sie jeweils ein Viertel der Brust ab. Im oberen äußeren Viertel ist das Gewebe meist dichter.

3. Gesondert wird das Gewebe hinter der Brustwarze und im Warzenhof untersucht. Drücken Sie jede Brustwarze zwischen Daumen und Zeigefinger aus. Erscheint Flüssigkeit, so achten Sie auf Farbe und Beschaffenheit und teilen Sie dies Ihrem Arzt mit.

4. Untersuchung der Achselhöhlen im Stehen: Heben Sie den Arm bis zur Hälfte an, legen Sie drei Finger der gegenüberliegenden Hand hoch in die Achselhöhle und lassen Sie den Arm ganz locker fallen. Tasten Sie vorne und hinten und v. a. oben gegen die Wand des Brustkorbes und achten Sie auf derbe Knoten. Tastbare Lymphknoten sind nichts besonderes. Auffällig sind Knoten über ein Zentimeter, ungleiche Befunde auf beiden Seiten und v. a. neue Knoten. Es gibt viele Ursachen für vergrößerte Lymphknoten, die meisten Veränderungen sind harmlos. Seien Sie also nicht beunruhigt über jeden tastbaren Lymphknoten.

5. Wiederholen Sie die Brust- und Achselhöhlenuntersuchung im Liegen

Eine bebilderte Anleitung finden Sie hier:

FolderBrustselbstuntersuchung.pdf