Suche: 
 
 
 
 
 
 
 
Printtrenner
 
 
 
 
 

Denkt jemand an Suizid, dient das Internet häufig als Informationsquelle. Das Gefährliche daran: Inhalte mit schädlichen, Suizid potenziell fördernden Infos werden in den Trefferlisten der Suchmaschinen besser gereiht als Hilfsangebote. Das zeigt eine aktuelle Studie von Benedikt Till und Thomas Niederkrotenthaler vom Institut für Sozialmedizin am Zentrum für Public Health der MedUni Wien.

 
 
 
 
 

Sieben ÖsterreicherInnen kehren mit 35 Medaillen aus Vilnius zurück – PatientInnen der MedUni Wien erfolgreich.

MedUni Wien-WissenschafterInnen wiesen hohe Menge an körpereigenen Abwehrstoffen in Pleuraflüssigkeit nach.

108 Stellen in DNA identifiziert, die mit der Erkrankung in Verbindung stehen könnten. MedUni Wien-ForscherInnen unter den Co-Autoren.

 
 
 
 


 

13. August 2014 | Führung:
Die Anatomischen Wachsmodelle im Josephinum


Ort:  Josephinum - Sammlungen der Medizinischen Universität Wien,
Währingerstraße 25, 1090 Wien
Beginn: 17 Uhr

Eine Führung durch die Sammlungen

als Einleitung zu einer Podiumsdiskussion über die Faszination an der Entzauberung des menschlichen Körpers.


24.-28.08.201435th Annual Conference of the International Society for Clinical Biostatistics
Ort: Universität Wien, Universitätsring 1
03.09.2014
17 - 18.30 Uhr
Balintgruppe (A) - Barbara Zweytick
Ort: AKH Wien, Hörsaalzentrum der MedUni Wien , Ebene 8, Kursraum 24
11.-13.09.2014VII. Intern. Dialog - Geburtshilfe, Hebammen, Anästhesie und Neonatologie im Gespräch
Ort: AKH Wien, Hörsaalzentrum der MedUni Wien

» zum Kalender   

 
 
 
 
 
Printtrenner
 
© MedUni Wien  | 

Medizinische Universität Wien, Spitalgasse 23, A-1090 Wien, Tel.: +43 1 40 160-0