Kurzvorstellung

 
Name: Univ. Prof. Dr. Anton Luger
Leiter der Abteilung für Endokrinologie & Stoffwechsel
 
Promotion: 1978  
Facharzt:
1986 Facharzt f. Innere Medizin 
Habilitation: 1988 Verleihung der Venia docendi für Innere Medizin
  1993 Verleihung des Titels eines außerordentlichen Universitätsprofessor 
Additivfächer: 1990 Additivfacharzt für Nephrologie
  1996 Additivfacharzt für Endokrinologie & Stoffwechsel
  1996 Additivfacharzt für Intensivmedizin
   

  << zurück

    Lebenslauf    

  Postpromotionelle Ausbildung  und beruflicher Werdegang 

1978 Promotion zum Doktor der Medizin
1978 Turnusarzt an der 3. Medizinischen Abteilung im Krankenhaus der Stadt Wien-Lainz
1978 -1980 Assistenzarzt am Pharmakologischen Institut der Universität Wien
1980 -1985 Assistenzarzt an der 2. Medizinischen und der Kardiologischen Universitätsklinik Wien
1985 -1986

Max Kade Stipendiat an den National Institutes of Health in Bethesda, Maryland, USA (Human Developmental Endocrinology Branch, National  Institute of Child Health and Human Development)

1986-1991 Assistenzarzt, ab 1988 Oberarzt an der 2. Medizinischen Universitätsklinik Wien
1991- 2005 Oberarzt, ab 1995 Stellvertreter des Leiters der Klinischen Abteilung für Endokrinologie und Stoffwechsel, Klinik für Innere Medizin III
Seit 2005 supplierender Leiter der klinischen Abteilung für Endokrinologie und Stoffwechsel, Univ. Klinik für Innere Medizin III

  Facharzt und Additivfacharzt-Anerkennung 

1986 Facharzt für Innere Medizin
1990 Additivfacharzt für Nephrologie
1996 Additivfacharzt für Endokrinologie und Stoffwechselerkrankungen
1999 Additivfacharzt für Intensivmedizin

  Habilitation und Verleihung des Titels eines ao. Univ. Professors 

1988 Verleihung der Venia docendi für Innere Medizin
1993 Verleihung des Titels eines außerordentlichen Universitätsprofessors

  Funktionen im Bereich der Medizinischen Fakultät der Universität Wien 

1994 -1998 Mitglied der Budget- und Planstellenkommission
1994 -2003 Mitglied des Fakultätskollegiums der Medizinischen Fakultät Wien
1995 -1998 Mitglied und Stellvertretender Vorsitzender der Kommission für disponible Forschungsflächen
1998 -2003 Mitglied der Fakultätsleitung
1999 -2003 Stv. Vorsitzender des Fakultätskollegiums der Medizinischen Fakultät Wien
seit 1995 Mitglied der gemeinsamen Kommission für Paktierte Investitionen Allgemeines Krankenhaus der Stadt Wien und  Universitätskliniken Wien seit ihrer  Gründung 1995
seit 2002

Tertialkoordinator/Tertial Innere Medizin

seit 2004 Mitglied der Arbeitsgemeinschaft „Kliniken“
seit 2007 Stellvertretender Curriculumsdirektor

  Mitgliedschaften

l

Österreichischer Vertreter und Vizepräsident der EU-Organisation UEMS (Europäische Vereinigung der Fachärzte/Sektion Diabetologie und Endokrinologie )

l

Mitglied des Executive Committee der European Neuroendocrine Association.

l

Vorstandsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Endokrinologie und Stoffwechsel seit ihrer Gründung 1996, deren Sekretär 1999-2000, Präsident 2003-2004

l

Kooptiertes Mitglied des Fortbildungsreferates der Ärztekammer für Wien.

l

Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Gesellschaften (unter anderem Endocrine Society, American Diabetes Association, European Neuroendocrine Association, European Association for the Study of Diabetes, Österreichische Gesellschaften für Innere Medizin, Endokrinologie und Stoffwechsel, Diabetes, Nephrologie)

  Preise und Auszeichnungen 

1983 Preis der Stiftung Hoechst
1985 -1986 Max Kade Stipendium
1987 Förderungspreis der Österreichischen Gesellschaft für Nephrologie
1987 Preis der Stiftung Hoechst
2004 Preis der Ersten Bank
Editorial Board – Growth Homone IGF-Research

<< zurück       >>top