Suche: 
 
 
 
 
 
 
 
Printtrenner
 
 
 
 
 

Transgenion (International Institute for Regenerative and Translational Medicine GmbH), ein Spin-Off der MedUni Wien, steht für die erfolgreiche und rasche Umsetzung von Forschungsergebnissen aus der translationalen Medizin in pharmazeutisch-diagnostische Entwicklungen. Dabei ist es dem Team um Rolf Ziesche, in Zusammenarbeit mit der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA), der MedUni Wien, dem Austrian Institute of Technology (AIT) und internationalen Partnern gelungen, relevante Marker bei COPD zu identifizieren, die einen neuen Zugang zu Diagnostik und Therapie eröffnen. Diese Biomarker wurden zunächst in Zusammenarbeit mit Claudia Ballaun, Abteilung Technologietransfer (TTO) der MedUni Wien zum Patent angemeldet und nun nach erfolgreichen Verhandlungen von Transgenion gekauft.

 
 
 
 
 

Die neu gegründete "Austrian Microbiome Initiative" (AMICI) fördert die nationale Mikrobiomforschung und vernetzt MedizinerInnen und ForscherInnen verschiedenster Fachrichtungen.

Für knapp 4.000 Kinder gingen zwei Wochen Forschungsvergnügen zu Ende, doch die Kinderuni macht nur kurz Pause: ab 22. August geht´s on Tour.

Oleh Andrukhov forscht dabei an „Vitamin D und Immunmodulation durch mesenchymale Stammzellen“ im Zusammenhang mit Parodontitis.

 
 
 
 



 

Der erregte Mensch“ – Neurostimulation interdisziplinär
Bei der Behandlung von Enddarmkrebs kommen Medikamente, Strahlen, Hitze und Skalpell zum Einsatz – zum Preis neurologischer Defizite. Operative Eingriffe im kleinen Becken können die Funktionalität der Nerven und -plexus stark irritieren. Die Diagnostik der neuronalen Funktionalität (Kontinenz und Sexualität) ist komplex, aufwändig und schwer quantifizierbar. Bei diesem Symposium des Comprehensive Cancer Centers (CCC) werden die Auswirkungen von Operationen im kleinen Becken auf die Erregung nervaler Strukturen aus verschiedensten fachlichen Perspektiven beleuchtet.

Datum: 14./15. September 2016
Ort: Van Swieten Saal der MedUni Wien

» Weitere Informationen

05.-08.09.2016International Scientific Conference - Dopamine 2016
Universität Wien bzw. Institut für Hirnforschung der MedUni Wien
19.09.2016
15.00-16.30 Uhr
Gesund im AKH: Suchtprävention am Arbeitsplatz
Hörsaalzentrum, AKH Wien, Währinger Gürtel 18-20
28.09.2016
14.00-16.00 Uhr
MIC-Grand Round: Stefan Oswald Schönberg
AKH Wien, Pokieser-Seminarraum, 7F, Währinger Gürtel 18-20

» zum Kalender   

 
 
 
 
 
Printtrenner
 
© MedUni Wien  | 

Medizinische Universität Wien, Spitalgasse 23, A-1090 Wien, Tel.: +43 1 40 160-0