Mission Statement

Das Institut fĂĽr Hygiene und Angewandte Immunologie des » Zentrums fĂĽr Pathophysiologie, Infektiologie und Immunologie ist eine neue interdisziplinäre Einrichtung der Medizinischen Universität Wien, die aus dem » Institut fĂĽr Hygiene und der Abteilung fĂĽr Molekulare Immunologie gegrĂĽndet wurde. Das Leitbild dieser Einrichtung ist die umfassende Prävention von Krankheiten beginnend mit dem ökologischen Verständnis und der Analyse des Wassers, des wichtigsten Lebensstoffes des menschlichen Körpers durch die ExpertInnen der Wasserhygiene, ĂĽber die Analyse, Kontrolle und Beratung der hygienischen Verarbeitung von Nahrungsmitteln durch unsere LebensmittelhygienikerInnen, der PrĂĽfung von Desinfektionsmitteln und Entkeimungseinrichtungen in der Abteilung fĂĽr Medizinisch-technische Hygiene, der Diagnose von Krankheitserregern speziell Bakterien durch unsere InfektionsimmunologInnen bis hin zum Verstehen der molekularen Abläufe des natĂĽrlichen körpereigenen Präventionssystems, des Immunsystems, durch die Abteilung fĂĽr Molekulare Immunologie. Ziel dieser interdisziplinären Initiative ist es, das Wissen der beteiligten ExpertInnen und ihre Techniken neu zu kombinieren und dadurch neue hygienische MaĂźnahmen zu entwickeln und einzufĂĽhren, als auch neue immunmodulierende Stoffe zu identifizieren und dadurch die Grundlage fĂĽr neue Wirkstoffe zur Behandlung von Infektionen und immunologischen Erkrankungen, wie Autoimmunerkrankungen und Allergien, zu bereiten.

Mitorganisierte Events
 
   

September 3 – 7, 2016 in Strbske Pleso, Slovakia

 
 

Platform for Advanced Cellular Therapies (PACT) Symposium: „Designer Cells Go Clinic“ – 23 & 24 September 2016, University of Natural Resources and Life Sciences (BOKU), Vienna

 
 

14 – 17 October 2016 in Durres, Albania

 
 
 

16. – 19. März 2016, Austria Trend Hotel Savoyen, Wien

 
 
News
 
   

F1000Prime is a continually updated collection of over 145,000 recommendations of top articles in biology and medicine, contributed by the F1000 Faculty.

 
 

Herr Mag.rer.nat. Andreas Müller – Arbeitsgruppe Infektionsimmunologie – hat seine Dissertation abgeschlossen.

 
 

Frau Mag.rer.nat. Verena Supper (Zojer) – Arbeitsgruppe Molekulare Immunologie – hat ihre Dissertation abgeschlossen.

 
 

Was man bisher für Nano-Proteincluster auf Zelloberflächen hielt, ist in Wahrheit oft lediglich eine Mehrfachzählung. Eine Methode der TU Wien in Kooperation mit der MedUni Wien kann nun Artefakte ausschließen und Zellen nanoskopisch untersuchen.

 
 

Anlässlich des 12. YSA PhD-Symposiums der MedUni Wien, das vom 9. – 10. Juni 2016 stattfand, wurde René PLATZER mit einem Posterpreis ausgezeichnet.