Skip to main content

Big Data und Künstliche Intelligenz - das Ende der Evidenzbasierung?

Events

03. July 2019
17:00 PM-19:00 PM

 

Aula am Campus (Altes AKH), Spitalgasse 2, Hof 1, 1090 Wien

 

Einladung Add event to the calendar (ICAL)

 

Professor Dr. Gerd Antes ist Mathematiker und Biometriker. Er gilt als ein
Wegbereiter der evidenzbasierten Medizin in Deutschland. Er ist Honorarprofessor
der Medizinisches Fakultät (Universität Freiburg).


Moderation: Christiane Druml & Barbara Prainsack

 

Program

 

Unter den Schlagworten Big Data, Digitalisierung, personalisierte Medizin und künstliche Intelligenz hat sich eine neue Welt entwickelt, die goldene Zeiten für unsere Gesundheitsversorgung verspricht, dafür aber die Eckpfeiler unseres wissenschaftlichen Denkens außer Kraft setzt. Das Zeitalter der Kausalität ist Vergangenheit, dank unbegrenzter Datenmengen wird Korrelation zu Kausalität. Der damit erzeugte Hype hat zu einer faszinierenden Kritiklosigkeit geführt. Die Daten-Sintflut macht Theorie und Wissenschaft obsolet. Eine rationale, auf Fakten und Daten gegründete, wissenschaftliche Betrachtung des versprochenen Nutzens versus Risiken und Kosten sucht man vergeblich. Statt Nutzenversprechen ohne Belege brauchen wir eine sorgfältige wissenschaftliche Abwägung des erwarteten Nutzens gegenüber den zu erwartenden Kosten und Risiken.

 

Die Veranstaltung wird organisiert von der Forschungsgruppe Zeitgenössische Solidaritätsstudien / CeSCoS (Universität Wien), UNESCO Chair für Bioethik und Ludwig Boltzmann Institute for Rare and Undiagnosed Diseases.