Skip to main content

Seminarreihe Ethik und Ethos in der Klinischen Krankenhausseelsorge und in der Universitätsmedizin - Thema Suizid

Events

21. February 2019
16:00 PM-18:00 PM

 

Hörsaalzentrum der MedUni Wien im AKH Wien, Hörsaal 5.

 

Programm Add event to the calendar (ICAL)

 

4. Einheit: Prävention des Suizids

Mag. Gerald Tomandl, klinischer Psychologe, Psychotherapeut, Kriseninterventionszentrum Wien
Dr. Thomas Niederkrotenthaler, assoziierter Professor, Sozialmediziner, Abteilung für Sozial- und Präventivmedizin, MedUni Wien

Als langjähriger Mitarbeiter des Kriseninterventionszentrums Wien wird Mag. Tomandl einen Einblick in die Arbeitsweise der ambulanten Krisenintervention bieten. Die Prinzipien der Krisenintervention sowie der Umgang mit suizidgefährdeten Menschen stehen im Fokus dieser praxisorientierten Betrachtung.

Im Anschluss daran wird Prof. Niederkrotenthaler einen Überblick über gängige Suizidpräventionsmaßnahmen geben. Dabei wird insbesondere auf die Arbeit mit Medien, Verhütung von Imitationseffekten, und Mittelrestriktion fokussiert, sowie dargestellt, wie verschiedene Präventionsbereiche im österreichischen Suizidpräventionsplan (SUPRA) verankert sind.


Telefonseelsorge Wien
Carola Hochhauser, evangelische Leiterin
www.telefonseelsorge.at/wien

Seit über 50 Jahren ist die Telefonseelsorge für Menschen in Krisen- und Notsituationen da. Unkompliziert und jederzeit erreichbar sollte ein Mitmensch für lebensmüde Personen sein, so der Grundgedanke der Telefonseelsorge.

Die Telefonseelsorge Wien ist ein kostenloses, sehr niederschwelliges Angebot für Menschen in Krisensituationen und ist rund um die Uhr erreichbar.
Das Angebot besonders in Bezug auf Suizid, suizidalem Verhalten und suizidalen Tendenzen wird angenommen. Durchschnittlich in einem Telefonat pro Tag wird das Thema Suizid bzw. Suizidgedanken erwähnt oder bewusst angesprochen. Die gut ausgebildeten ehrenamtlichen Mitarbeiter bieten den Anrufenden dann ein Gespräch an und signalisieren ihnen: Ich interessiere mich für Ihre Situation, erzählen Sie mir, Sie sind mir jetzt wichtig, ich nehme Sie ernst. Das wird als entlastend empfunden und gemeinsam werden weitere mögliche Schritte überlegt.
Die Telefonseelsorge Wien ist mit anderen Kriseneinrichtungen wie beispielsweise dem Psychosozialen Dienst oder dem Kriseninterventionszentrum gut vernetzt.

 

 

Weitere Informationen zur Seminarreihe