Skip to main content

Studierende für Einsatz im Rahmen des Projekts "Lebensretter" geehrt

All News
Sorry, this content is only available in German!

(Wien, 10-07-2018) Seit März 2018 beteiligen sich Studierende der MedUni Wien am Projekt „Lebensretter“, bei dem registrierte Freiwillige im Fall eines Notfalles in ihrer Nähe via App an den Einsatzort gerufen werden und bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe leisten. Nun wurden die ersten Studierenden für ihren Einsatz geehrt. 

Benno Lickefett, Daniela Kitzmantl, Lejla Sandrieser, Teofil Mataric, Clara Mantler, Keith Asselborn, Valentina Marino, Karin Thüringer, Omar Krdzalic, Daniel Martl und Abdallah Shaltout erhielten Urkunden von Vizerektorin Anita Rieder überreicht.

StudentInnen der Medizinischen Universität Wien können auf Initiative der ÖH Med Wien als ErsthelferInnen bei Notfällen fungieren: Eine Kooperation der MedUni Wien, des Vereins Puls, des Vereins Lebensretter und der Berufsrettung Wien ermöglicht es, freiwillige ErsthelferInnen im Fall eines Notfalles in ihrer Nähe rasch via App an den Einsatzort zu senden, wo sie bis zum Eintreffen der Rettung Erste Hilfe leisten können. Diese Initiative, die zuvor bereits mit SanitäterInnen erfolgreich umgesetzt wurde, soll so die Zeit bis zum Einsetzen von lebenserhaltenden Maßnahmen verkürzen und damit Leben retten.