Skip to main content

Nr9 Krankenhaushygiene und Infektionskontrolle, Kennzahl: 2130/18

Sorry, this content is only available in German!

An der Medizinischen Universität Wien ist an der Universitätsklinik für Krankenhaushygiene und Infektionskontrolle mit der Kennzahl: 2130/18 eine Stelle einer / eines vollbeschäftigten Biomedizinischen Analytikerin / Biomedizinischen Analytikers (gemäß Kollektivvertrag – Verwendungsgruppe IIIb) voraussichtlich mit 3. April 2018 zu besetzen.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit Euro 2.625,52 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltsbestandteile erhöhen.
Aufgabengebiet: Biomedizinische Analytikerin / Biomedizinischer Analytiker im wissenschaftlichen Labor, Labortätigkeit: Mikrobiologie, Molekularbiologie, EDV-Dokumentation.
Anstellungserfordernisse: Diplom für eine/n Biomedizinische/n Analytiker/in.
Gewünschte Qualifikationen: Erfahrung bei Labor-Organisation, Fertigkeit bei mikrobiologischen Standardmethoden (Resistenzbestimmungen, Stammsammlungen, etc.), Kenntnisse und wünschenswerte Fertigkeiten bei molekularbiologischen Methoden inkl. Klonierung, Sequenzierung und Zellkultur, Fertigkeiten bzgl. Methoden der Umwelthygiene, Bereitschaft zur Etablierung neuer Methoden für hygienische Untersuchungen, Englisch, Teamfähigkeit, EDV Kenntnisse.
Kennzahl: 2130/18