Skip to main content

Randomisierung von PatientInnen

für Studien an der MedUni Wien
Sorry, this content is only available in German!

Zur Randomisierung von PatientInnen im Rahmen von mono- oder multizentrischen Studien an der MedUni Wien steht Ihnen der Randomizer zur Verfügung. Die Randomisierung kann über unterschiedliche Verfahren erfolgen, bei denen die ProbandInnen unter Verwendung eines Zufallsmechanismus unterschiedlichen Gruppen zugeordnet werden.

Dieses webbasierte Randomisierungs-Service bietet mehrere Vorteile gegenüber papier- oder telefonbasierten Methoden. Eine bedienungsfreundliche Oberfläche, der sofortige Zugriff auf die Randomisierungs-Datenbank und die Audit-Trails, sowie E-Mail-Benachrichtigungen unterstützen Sie bei der effizienten Randomisierung Ihrer Probandinnen.

Registrierung

Interessenten können den Randomizer direkt über die Web-Adresse kennen lernen und zu diesem Zwecke bis zu 10 PatientInnen randomisieren. Für die Randomisierung über 10 PatientInnen müssen Sie ein Ansuchen zur Freischaltung der Studie stellen. Handelt es sich um eine klinische Studie der MedUni Wien ist die Verwendung des Randomizers kostenlos. Um den Randomizer für externe Studien zu nutzen, können Sie eine Lizenz zur Randomisierung Ihrer ProbandInnen erwerben, indem Sie sich unter www.randomizer.at registrieren.

Randomisierungsverfahren

Sie können selbst die studienspezifischen Parameter und das Verfahren zur Randomisierung eingeben. Derzeit werden folgende Randomisierungsmethoden unterstützt:

  • Vollständige Randomisierung
  • Münz-Randomisierung
  • Urnenmodell
  • Big Stick Randomisierung
  • Minimierung
  • Randomisierung mit permutierten Blöcken

Weiter Informationen finden Sie auf der Hilfe-Seite des Randomizers. Zur Wahl des für Sie passenden Randomisierungsalgorythmus raten wir Ihnen eine statistische Beratung in Anspruch zu nehmen.
(CeMSIIS-Institute für Klinische Biometrie und Medizinische Statistik).