Skip to main content

Forschungseinheiten

Neben den 27 Universitätskliniken gehören auch drei Klinische Institute, acht Zentren und vier Departments zur MedUni Wien. Ihre Schwerpunkte liegen teils auf einzelnen wissenschaftlichen Fächern, wie z.B. Neurologie oder Virologie, und andererseits auf ganzen wissenschaftlichen Bereichen, z.B. der Anatomie oder Medizinischen Statistik.


Klinische Organisationseinheiten

Die Universitätskliniken und Klinischen Institute zählen zu den klinischen Organisationseinheiten. Zwölf dieser Kliniken und Klinischen Institute sind weiter in Klinische Abteilungen gegliedert. Alle Kliniken, Institute und Abteilungen haben gleichzeitig die Funktion einer Krankenabteilung. Mit Ausnahme der Universitätszahnklinik sind alle Kliniken am Allgemeinen Krankenhaus angesiedelt. Das AKH fungiert dabei gleichzeitig als Klinikum der Medizinischen Universität Wien.

Die drei Klinischen Institute der MedUni Wien

Neben den 27 Universitätskliniken sind auch drei klinische Institute an der MedUni Wien angesiedelt:


Nichtklinische Organisationseinheiten

Der medizinisch-theoretische Bereich und die Lehraufgaben sind in acht Zentren und fünf Departments organisiert. Während die Departments – ebenso wie die Universitätskliniken und Klinischen Institute – überwiegend nur ein wissenschaftliches Fach vertreten, unterliegen Zentren einer zweckmäßigen Zusammenfassung und repräsentieren einen auf internationaler Basis bewährten Zusammenschluss wissenschaftlicher Fächer.

Die vier Departments der MedUni Wien

Die vier Departments vertreten, ebenso wie die Universitätskliniken und Klinischen Institute, überwiegend nur ein wissenschaftliches Fach: