Skip to main content

ECRIN

European Clinical Research Infrastructure Network Integrating Activity

Das European Clinical Research Infrastructures Network (ECRIN) wurde 2004 als EU Projekt gegründet, um multinationale, nicht-kommerzielle Forschungsprojekte in Europa zu fördern und die Fragmentierung der klinischen Forschung innerhalb Europas zu überwinden.

Dabei werden Forschungsstrukturen der nationalen ECRIN-Partner gebündelt und akademische Infrastrukturen wie klinische Forschungszentren, klinische Studienzentren oder Institutionen ausgebaut und vernetzt. ECRIN ermöglicht Sponsoren und Prüfern den Zugang zu Serviceleistungen, die Planung und Durchführung von multinationalen klinischen Forschungsprojekten in Europa nachhaltig unterstützen bzw. koordinieren und dabei maximale Synergieeffekte und Transparenz erzielen.

Österreich ist Partner der ECRIN-IA (Integrating Activity) Projektstufe (2012-2015), welche die vierte Förderphase des EU- Forschungsinfrastrukturprogramms ECRIN darstellt. Der Schwerpunkt dieser Phase liegt auf der Stärkung und dem weiteren Ausbau des Netzwerks, insbesondere durch kapazitätsbildende Maßnahmen und die Schaffung von Strukturen im Bereich von seltenen Krankheiten, Medizinprodukten und Ernährung.

Das MedUni Wien-Projektteam ist über seine Funktion als nationaler, koordinierender ECRIN- Partner hinaus intensiv im Arbeitspaket „Ausbildung, e-services und Kommunikation“ involviert. Im Vordergrund steht dabei die Entwicklung einer Datenbank sowie von Schulungsmaterialen, welche in Zukunft Prüfern, klinischem Forschungspersonal und Patientenorganisationen zur Verfügung gestellt werden sollen.


ForscherInnen der MedUni Wien

In diesem Projekt agiert die MedUni Wien als Projektpartnerin unter der Leitung von a.o.Univ.-Prof. Dr. Michael Wolzt, Univ.-Klinik für Klinische Pharmakologie.

a.o.Univ.-Prof. Dr. Michael Wolzt

Projektleiter

Univ.-Klinik für Klinische Pharmakologie

ProjektmitarbeiterInnen:
Mag.a Doris Fussenegger
Dr. Pavel Dallakian

Anzahl der Projektpartner insgesamt: Partner aus 22 Ländern


Eckdaten

Förderschiene/Bereich/Topic/Projektart7th Framework Programme/ FP7 Research Infrastructure Programme/ THEME [INFRA-2011-1.1.5.]: Facilities and resources for multinational clinical trials
Projektdauer2012-2015
Förderhöhe für das gesamte Projekt7,999,930.27 Euro
Förderhöhe für MedUni Wien640,014.10 Euro

Projektwebsite

Das European Clinical Research Infrastructures Network (ECRIN) wurde 2004 als EU Projekt gegründet, um multinationale, nicht-kommerzielle Forschungsprojekte in Europa zu fördern und die Fragmentierung der klinischen Forschung innerhalb Europas zu überwinden.
Erfahren Sie mehr auf der offiziellen Projektwebsite.

ecrin