Skip to main content

EuTRiPD

European Training & Research in Peritoneal Dialysis

European Training & Research in Peritoneal Dialysis (EuTRiPD) ist ein Post-Doc-Programm, welches ins Leben gerufen wurde, um die Peritonealdialyse (PD) bekannter zu machen.

Das Netzwerk vereint Know-How und Technologien von 14 Partnereinrichtungen aus 8 verschiedenen, europäischen Ländern. 12 Nachwuchswissenschaftler (Early Stage Researcher - ESR) werden als Doktoranden (PhD) entweder in der klinischen- oder experimentellen Forschung zu Experten im Bereich der PD ausgebildet.

Dieses EU-Projekt beinhaltet die Elemente „Ausbildung durch Forschung“ innerhalb der individuellen Teilprojekte, sowie die „Ausbildung durch Lehre“. Das Training inkludiert das Erlangen von Kernfähigkeiten im klinischen Bereich, dass Aneignen von Kenntnissen im Bereich der PD-Forschung, sowie den Erwerb von ergänzenden Fertigkeiten (Soft Skills) und von sektorübergreifendem Wissen. EuTRiPD ist die erste große Initiative für langfristige Forschungszusammenarbeit, strukturierte Technologien und Ausbildungsmöglichkeiten in der PD auf europäischer Ebene:

EuTRiPD konzentriert sich auf die gemeinsame Forschung zwischen akademischen, öffentlichen und privaten Partnern. In einer netzwerkunterstützenden Ausbildung sollen Kenntnisse und Methoden weitergegeben werden.

Die EuTRiPD Forschung ist in drei interdisziplinären Arbeitspakete gegliedert:

  1. in-vitro-Forschung,
  2. in-vivo-Forschung im Standard-Ratten-PD-Modell sowie in einem neuartigen Maus PD-Modell und
  3. Analyse von PD-Proben mit Hilfe von Biobanken.

Das Teilprojekt der MedUni Wien befasst sich mit der Rolle des oxidativen Stresses in der PD. Ziel dieses Projekts ist es, einen Proteomics und Bioinformatik Ansatz in den unterschiedlichen in-vitro und in-vivo Proben zu verwenden, um Analysen von Proteinexpressionsprofilen in peritonealen Zellpopulationen zu gewinnen. Die Durchführung dieser Arbeit in einem interdisziplinären Ansatz wird dem ESR dazu verhelfen, einen entscheidenden Schritt in Richtung des besseren Verständnisses der zellulären Stressantwort in der PD zu machen.


ForscherInnen der MedUni Wien

In diesem Projekt agiert die Meduni Wien als Projektpartnerin unter der Leitung von Ao. Univ.-Prof. Dr. Christoph Aufricht, Universitätsklinik für Kinder-und Jugendheilkunde, Abteilung für Pädiatrische Nephrologie und Gastroenterologie.

Ao. Univ.-Prof. Dr. Christoph Aufricht

Projektleiter

Universitätsklinik für Kinder-und Jugendheilkunde
Abteilung für Pädiatrische Nephrologie und Gastroenterologie

Projektmitarbeiterin:
Silvia Tarantino, M.Sc. (Early Stage Researcher)


Konsortium

ProjektkoordinatorIn: Prof. Dr. R.H.J. Beelen, VU University Medical Center Amsterdam, Department of Molecular Cell Biology & Immunology.

Anzahl der Projektpartner insgesamt: 8 Forschungszentren


Eckdaten

Förderschiene/Bereich/Topic/ProjektartFP7-PEOPLE-ITN-2011
Projektdauerab 01.12.2011, 48 Monate Laufzeit
Förderhöhe für das gesamte Projekt3,2 Mio. €
Förderhöhe für MedUni Wien204.955,30 €

Projektwebsite

European Training & Research in Peritoneal Dialysis (EuTRiPD) ist ein Post-Doc-Programm, welches ins Leben gerufen wurde, um die Peritonealdialyse (PD) bekannter zu machen.
Erfahren Sie mehr auf der offiziellen Projektwebsite.

EuTRiPD