Skip to main content

NANOFOL

Folate-based nanobiodevices for integrated diagnosis/therapy targeting chronic inflammatory diseases

Das NANOFOL Projekt beabsichtigt die Entwicklung von Folsäure-basierten Nanokapseln (FBN) zur Diagnose sowie Behandlung von chronischen Entzündungserkrankungen wie z.B. rheumatoider Arthritis.

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt die aktuellen Behandlungsformen in folgenden Bereichen zu verbessern:

  • Design, Entwicklung und Produktion von FBN zur direkten Beeinflussung von Effektorzellen;
  • Konzeptbestätigung, dass ein FBN aktivierte Makrophagen in chronisch entzündlichen Erkrankungen ohne Auswirkung auf unbeteiligte Zellen beeinflussen kann;
  • Entwicklung von Nanokapseln, die mit neuartigen bispezifischen Antikörpern beladen sind, um Makrophagen in chronisch entzündlichen Erkrankungen hochspezifisch für therapeutische Zweck zu erfassen;
  • Konzeptbestätigung, dass therapeutische Substanzen (wie z.B. siRNS oder lipophile Moleküle), welche pro- oder antiinfammatorische Signaltransduktionswege beeinflussen, über FBNs an Zellen abgegeben werden;
  • In vitro und in vivo Toxizitätstest der neunen Nanokapseln nicht nur mit Makrophagen sondern auch mit einer Vielzahl von anderen Zellen;
  • Design von Modellen zur Minimierung experimenteller Tierversuche.

Zusammenfassend kombiniert das NANOFOL Projekt biologische, chemische, biotechnologische, medizinische und pharmazeutische Expertise sowie Fachwissen aus der Nanotechnologie, um einen neuen, nebenwirkungsarmen und kosteneffizienteren Ansatz zur Behandlung chronischer Entzündungserkrankungen zu entwickeln.


ForscherInnen der MedUni Wien

In diesem Projekt agiert die Meduni Wien als Projektpartnerin unter der Leitung von Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Hannes Stockinger / Institut für Hygiene und Angewandte Immunologie des Zentrums für Pathophysiologie, Infektiologie und Immunologie.

Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Hannes Stockinger

Projektleiter

Zentrums für Pathophysiologie, Infektiologie und Immunologie
Institut für Hygiene und Angewandte Immunologie


Konsortium

Projektkoordinator: Assoc. Prof. Artur Cavaco-Paulo, Universität Minho, Portugal.

Anzahl der Projektpartner insgesamt: 13


Eckdaten

Förderschiene/Bereich/Topic/ProjektartFP7-NMP / FP7 NMP-2008-4.0-1/ Nanosciences, nanotechnologies, materials and new production technologies / Large Scale Collaborative Project
Projektdauer01.12.2009 - 30.11.2013
Förderhöhe für das gesamte ProjektEUR 6 631 807
Förderhöhe für MedUni WienEUR 601 335.85

Projektwebsite

Das NANOFOL Projekt beabsichtigt die Entwicklung von Folsäure-basierten Nanokapseln (FBN) zur Diagnose sowie Behandlung von chronischen Entzündungserkrankungen wie z.B. rheumatoider Arthritis.
Erfahren Sie mehr auf der offiziellen Projektwebsite.

Nanofol