Skip to main content

Clinical & Research Fellow

Fellows, im Verständnis der Medizinischen Universität Wien, sind gut ausgebildete ÄrztInnen und WissenschafterInnen ihrer Diszipin, mit dem Ziel fachspezifisches Wissen im internationalen Austausch und Dialog mit den ExpertInnen der Medizinischen Universität Wien zu vertiefen.

Eine Fellowship ermöglicht InteressentInnen aus aller Welt (postgraduell, ab Masterabschluss) fachspezifische Erfahrungen und Fertigkeiten zu vertiefen, und für einen Zeitraum von 3 bis maximal 12 Monaten an der Medizinischen Universität Wien involviert zu sein.

Fellows können praktische Erfahrungen in hochspezialisierten medizinischen Bereichen erwerben und ihre wissenschaftliche Qualifikation erhöhen. Sie sind jedenfalls nicht in den Routinebetrieb eingebunden, können jedoch unter Einhaltung der rechtlichen Vorschriften, unter Supervision integriert werden.

Jede Fellowship basiert auf einem individuellen Ausbildungsplan, in dem Ausbildungsziele festgelegt sind. Darüberhinaus ist jede Fellowship von einem Supervisor begleitet. Fellowships können einen klinischen oder wissenschaftlichen Schwerpunkt haben, weshalb zwischen Clinical Fellows (nur für Medizinier möglich!) und Research Fellows unterschieden wird.


Anmeldung - Unterlagen - Freigabe

Jeder potentielle Fellow der Medizinischen Universität Wien bewirbt sich individuell an der entsprechenden Organisationseinheit (Universitätskliniken, Klinische Institute, Medizinisch-Theoretische Einrichtungen), die für ihn/sie von Interesse ist. Sobald eine Zusage für die Betreuung vorliegt, sind Unterlagen und Prozedere mit dem International Office abzustimmen. Für das Zustandekommen einer Fellowship sind die erforderlichen, und im Vorfeld abzuklärenden, Rahmenbedingungen entscheidend. Ein Überblick über die einzubringenden Unterlagen bietet das aktuelle Application Form für ein Clinical Fellowship oder Research Fellowship.

Basierend auf der österreichischen Gesetzgebung, werden Fellowships über sogenannte 'Kooperationsverträge', die zwischen dem Fellow, seiner Heimatinstitution und der Medizinischen Universität Wien abgeschlossen werden, administriert. Der Fellow muss während des gesamten Zeitraumes seiner Fellowship an der Medizinischen Universität Wien in einem aufrechten Dienstverhältnis (inklusive monatlichen Gehaltszahlungen) mit seiner entsendenden Institution verbleiben. Es begründet sich kein Anstellungsverhältnis zwischen Fellow und Medizinischer Universität Wien!

Zudem kann die Finanzierung einer Fellowship über offizielle Stipendiengelder (z.B. Fachgesellschaften, nationale und internationale Fördergeber) - sofern diese eine Anstellungsverhältnis an der MedUni Wien zulassen - geprüft werden. In diesen Fällen ersuchen wir um zeitgerechte Abstimmung mit dem International Office zwecks weiterführender Thematisierung. Private Finanzierungen oder 'ad personam'-Stipendien (personenbezogen, zur Deckung persönlicher Reise- und Lebenshaltungskosten) erfüllen die Kriterien leider nicht, und sind daher unzureichend.

Bewerbungsprozedere und Zeitschiene sind insbesondere von aktuellen (rechtlichen) Vorgaben und der jeweiligen Herkunftsregion abhängig! Entsprechend ergeben sich variable Vorlauf- und Abwicklungszeiten von bis zu 9 Monaten.

Eine Freigabe kann ausschließlich bei zeitgerechter Übermittlung der vollständigen Unterlagen gem. aktuellem Application Form erfolgen.

Ferner fällt eine Processing Fee in Höhe von EUR 700,00 pro Fellowship an.


Von der Organisationseinheit einzubringen

Absichtserklärung | Letter of Intent (PDF, 218KB)
Weitere Dokumente werden bei Bedarf getrennt zur Verfügung gestellt. 25.10.2017

Mit Übermittlung des Letter of Intent (Absichtserklärung) an das International Office wird der Bearbeitungsprozess initiiert; weitere Dokumente werden bei Bedarf getrennt zur Verfügung gestellt.