Skip to main content

Deutschsprachiges UNESCO Kern-Curriculum Bioethik

v.l.n.r: Eva Novotny, Urlich Körtner, Gabriele Werner-Felmayer, Anita Rieder, Joachim Widder, Christiane Druml, Gerhard Jelinek

Im Oktober 2005 hat die 33. Generalkonferenz der UNESCO die "Allgemeine Erklärung über Bioethik und Menschenrechte" verabschiedet. Damit hat sich die internationale Staatengemeinschaft erstmals zur Einhaltung der in einem einzigen Dokument niedergelegten Grundsätze der Bioethik verpflichtet. Diese Deklaration wurde Grundlage des  "Bioethics Core Curriculum". Der Lehrplan ist für den weltweiten Unterricht vorgesehen, es gibt ihn auf Englisch, Französisch, Arabisch und Russisch. Es war ein wichtiges Unterfangen des UNESCO Lehrstuhls für Bioethik an der Medizinischen Universität Wien, das Curriculum erstmals in die deutsche Sprache zu übersetzen.

Die Lernziele dieses Curriculums für Studierende sind:

  • Ethische Probleme im Bereich der Medizin, des Gesundheitswesens und der Lebenswissenschaften zu identifizieren
  • Ethische Entscheidungen rational zu begründen
  • Die ethischen Grundsätze der "Allgemeine Erklärung über Bioethik und Menschenrechte" anzuwenden