Skip to main content

Nr10 Ethik, Sammlungen und Geschichte der Medizin, Kennzahl: 4774/17

An der Medizinischen Universität Wien ist in der Organisationseinheit mit spezieller Servicefunktion / Ethik, Sammlungen und Geschichte der Medizin mit der Kennzahl: 4774/17, voraussichtlich ab 3. April 2017 eine Stelle mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden mit einer Assistentin / einem Assistenten (postdoc) zu besetzen.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit Euro 3.626,60 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltsbestandteile erhöhen.
Als eines der führenden universitären Zentren in Europa bieten wir spezielle Nachwuchsförderung in wissenschaftlicher Forschung und Lehre an.
Das Arbeitsverhältnis ist unbefristet.
Ihre Aufgaben: Selbstständige Abhaltung von Lehrveranstaltungen; Studierendenbetreuung und Prüfungstätigkeit; Mitarbeit in Forschung, Lehre und Administration der Organisationseinheit; Selbständige Publikation von internationalen Publikationen/wissenschaftlichen Artikeln; Einwerbung und selbständige Durchführung von Drittmittelprojekten.
Anstellungserfordernisse: Abgeschlossenes Doktoratsstudium im Fach Geschichte/Zeitgeschichte mit Schwerpunkt auf der Geschichte der österreichischen Medizin im 20. Jahrhundert.
Gewünschte Zusatzqualifikationen: Mehrjährige eigenständige Forschungserfahrung, Erfahrung mit Ausstellungs- und public history-Projekten, Erfahrung in der Einwerbung hochrangiger Drittmittelprojekte, internationaler track record (Publikationen, Vortragstätigkeit, wissenschaftliche Kooperationen, Auslandsaufenthalte); Erfahrung im Archiv- und Sammlungswesen; Mehrjährige Lehrerfahrung an Universitäten im In- und/oder Ausland; Vorhandene Zusagen für Drittmittelprojekte von Vorteil; Ausgezeichnetes Englisch, Deutsch und mindestens eine weitere Fremdsprache (mündlich und schriftlich); Teamfähigkeit.
Die Medizinische Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.
Einzureichende Unterlagen: Motivationsschreiben; Wissenschaftlicher Lebenslauf / Publikationsliste.
Kennzahl: 4774/17