Skip to main content

Nr13 Radiologie und Nuklearmedizin, Kennzahl: 4870/17

An der Medizinischen Universität Wien ist an der Universitätsklinik für Radiologie und Nuklearmedizin mit der Kennzahl: 4870/17 eine Stelle einer / eines vollbeschäftigten Radiologietechnologin / Radiologietechnologen (gemäß Kollektivvertrag – Verwendungsgruppe IIIb) voraussichtlich mit 2. Mai 2017 (befristet bis 31. Dezember 2018) zu besetzen.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit Euro 2.565,76 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltsbestandteile erhöhen.
Aufgabengebiet: In-Haus-Herstellung der Tracer (Zyklotron), Präparation und Portionierung der Radiopharmaka im heißen Raum, Gammakameras, SPECT/CT, PET/CT, PET/MR, Blutabnahme.
Berufserfordernisse: Diplom eines der Gehobenen medizinisch technischen Dienste gemäß Bundesgesetzblatt 460/1992 MTD-Gesetz in der derzeitig gültigen Fassung oder die Urkunde über einen an einer österreichischen fachhochschulischen Einrichtung erfolgreich abgeschlossenen Fachhochschul- Bacherlorstudiengang gemäß Fachhochschul-Studiengesetz- FHStG, BGBL Nr. 340/1993 in der jeweils geltenden Fassung für Radiologietechnologie.
Gewünschte Qualifikationen: Soziale Kompetenz, Teamfähigkeit, Belastbarkeit, rasches Auffassungsvermögen, didaktische Fähigkeiten, Fähigkeit innerhalb der Rahmenbedingungen selbstständig und verantwortlich Entscheidungen zu treffen.
Kennzahl: 4870/17