Skip to main content

Nr24 Labormedizin, Kennzahl: 9909/17

An der Medizinischen Universität Wien ist am Klinischen Institut für Labormedizin / Zentrale Probenannahme mit der Kennzahl: 9909/17 eine Stelle einer / eines vollbeschäftigten Laborgehilfin/Laborgehilfen / Laborassistentin/Laborassistenten (gemäß Kollektivvertrag – Verwendungsgruppe IIa) voraussichtlich mit 1. September 2017 (befristet bis 31. Dezember 2018) zu besetzen.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit Euro 1.717,50 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltsbestandteile erhöhen.
Aufgabengebiet: Präanalytik, Verteilung und Postanalytik von Patientenproben.
Berufserfordernisse: Erfolgreicher Abschluss des LaborgehilfInnenkurses und / oder erfolgreicher Abschluss der Ausbildung zur Laborassistenz gemäß des Medizinischen Assistenzberufe-Gesetzes (MABG).
Gewünschte Qualifikationen: Berufserfahrung in der Bedienung von ROCHE Präanalytiksystem; Kenntnisse von Windows, Microsoft Word, Microsoft Excel und Microsoft Outlook.
Kennzahl: 9909/17