Skip to main content

Nr37 Augenheilkunde und Optometrie, Kennzahl: 15959/17

An der Medizinischen Universität Wien ist an der Universitätsklinik für Augenheilkunde und Optometrie mit der Kennzahl: 15959/17 eine Ersatzkraftstelle einer / eines vollbeschäftigten Kanzleibediensteten (gemäß Kollektivvertrag – Verwendungsgruppe IIa) voraussichtlich mit 16. Oktober 2017 (befristet bis 26. Februar 2018) zu besetzen.
Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit Euro 1.717,50 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltsbestandteile erhöhen.
Aufgabengebiet: Routinetätigkeiten- Administration, Terminvergabe, Telefonkommunikation, allgemeine nichtmedizinische Auskunftserteilung, Entgegennahme und Verbinden von Dienstgesprächen, Aufteilung von Poststücken, Vertretung in anderen Bereichen der Abteilung, Kopieren und Scannen von patientenbezogenen Schriftstücken.
Berufserfordernisse: Kenntnisse der medizinischen Terminologie, EDV Kenntnisse, Belastbarkeit und Ausdauer in Stresssituationen, Flexibilität, gute Umgangsformen, Sebstständigkeit, Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit.
Gewünschte Qualifikationen: Abgeschlossene Schul- und Berufsausbildung (vorzugsweise Bürokauffrau oder Handelsschule), Kenntnisse im klinischen Bereich, Sprachkenntnisse (Englisch) von Vorteil.
Bei gleicher Qualifikation wird die Einstellung von Bewerbern/innen mit Erwerbsminderung gefördert.
Kennzahl:
15959/17