Skip to main content

Nr44 Dermatologie, Kennzahl: 21823/18

An der Medizinischen Universität Wien ist an der Universitätsklinik für Dermatologie mit der Kennzahl: 21823/18, voraussichtlich ab 26. November 2018 eine Stelle mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden mit einer Assistentin / einem Assistenten (postdoc) zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit Euro 3.711,10 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltsbestandteile erhöhen.

Als eines der führenden universitären Zentren in Europa bieten wir spezielle Nachwuchsförderung in wissenschaftlicher Forschung und Lehre an.

Das Arbeitsverhältnis ist gemäß „Tenure Track“ Programm der Medizinischen Universität Wien unbefristet.

Aufgabengebiet: Initial wird eine enge Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe von Univ.-Prof.Dr. Wolfgang Peter Weninger erwartet; Ziel ist dann die Etablierung einer unabhängigen Gruppe im Bereich der genetischen Analyse von Haut- und Systemerkrankungen, der Pathogenese immunologischer und entzündlicher Hautkrankheiten und/oder der Entwicklung von Immune Zellen und deren Einfluss auf entzündliche und neoplastische Prozesse; weitere Kollaborationen mit diversen Gruppen an der Univ. Hautklinik werden erwartet.

Anstellungserfordernisse: Abgeschlossenes Doktoratsstudium (PhD) oder gleichzuhaltende Qualifikation, mindestens 4 Jahre Berufserfahrung als Postdoctoral Fellow in einer akademischen Arbeitsgruppe; ausgezeichnetes Wissen und publikatorische Aktiviät in den Gebieten der single cell genomics, epigenetischer und genetischer Analyse von Krankheiten mittels Next Generation Sequencings und/oder der zellulären und molekularen Immunologie; signifikante wissenschaftliche Publikationsliste in führenden internationalen Fachzeitschriften Voraussetzung. Qualifikation in Forschung und Lehre. Die fremdenrechtlichen Anstellungserfordernisse bei Nicht-EU-Bürgern müssen gewährleistet sein.

Gewünschte Zusatzqualifikationen: Fähigkeit zur konstruktiven und interdisziplinären Zusammenarbeit, Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Organisationstalent, ausgeprägte Sozial-, Kommunikations- sowie Methodenkompetenz, selbständige Arbeitsweise, Bereitschaft zur Weiterbildung.

Die Medizinische Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Die Informationen gemäß Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen.

Information regarding the General Data Protection Regulation is available at www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen_en.

Kennzahl: 21823/18