Skip to main content
Studierende

Webspace

Jedem Studierenden an der Medizinischen Universität Wien wird die Möglichkeit angeboten, eigene Webseiten zu publizieren.

Die Seiten werden unter www.students.meduniwien.ac.at/~nMatrikelnummer 
über http und https erreichbar sein. Jede/r aktive Studierende der MUW hat ein User-Verzeichnis, welches über FTP (ftp.students.meduniwien.ac.at) und/oder über Netzverbindung (gilt nur für die PC-Räume der MUW) zugänglich ist. Die Quota beträgt 250MB und gilt als Gesamt-Quota für www. FTP, Windows Profile (PCs in den PC-Räumen) und sonstige Daten.


Anmeldung

Loginname:
nMatrikelnummer

Passwort:
MUW-StudID-Passwort

Um die Seiten für www verfügbar zu machen, genügt es, die Daten in den Ordner public_html (case sensitive!) zu stellen.

Studierende, welche bereits Webseiten auf univie.ac.at eingerichtet haben, finden die Unet-Daten im Ordner unet_daten/html. Die Migration der Daten ist von den Usern durchzuführen. Bitte bedenken Sie, dass das Verschieben der Inhalte nicht immer ausreicht, sondern überprüfen Sie auch Skripts, Links, etc...

Der MedUni Wien Webserver erlaubt

  • php (5.3.3)
  • mysql (5.1.73)
  • LDAP Authentifizierung.

Perl wird nur für bestehende (über Unet-Übernahme) Seiten angeboten und nur für die Studiendauer der entsprechenden User. Die MUW unterstützt kein perl für die Erstellung der Webseiten.

Anfragen an den Webmaster:
webmaster@meduniwien.ac.at 

Die mysql-Datenbanken werden von der Uni Wien übernommen

  • hostname: localhost
  • Login: Unet-User
  • Passwort: Unet-Passwort

Für die (neu)Erstellung einer mysql-Datenbank senden Sie bitte eine E-Mail an

Studenten-Helpdesk: stud-helpdesk@meduniwien.ac.at zusammen mit einer Kopie Ihres Studentenausweises (die Kopie können Sie auch per Fax übermitteln: +43 (0)1 40160-921200).


Einzuhaltende gesetzliche Bestimmungen

Bitte beachten Sie:

Mit der am 1.7.2005 in Kraft getretenen Mediengesetznovelle 2005 haben sich rechtliche Änderungen für die Betreiber/Inhaber von Websites ergeben. So gilt für Websites die Offenlegungspflicht nach § 25 MedienG.