Skip to main content

Studienaufbau

MPM1 Chromosomen, Gene und Störungen der DNA Reparaturfunktion

Zahlreiche Erkrankungen sind das Ergebnis chromosomaler Fehlanordnungen oder genetischer Läsionen, die oft aus Fehlern bei der Reparatur und Erhaltung des genetischen Materials resultieren. Dieses Modul wird ein grundlegendes und mechanistisches Verständnis vermitteln, wie DNA repliziert und repariert wird, wie und wo Schäden typischerweise entstehen und welche Folgeerscheinungen diese haben. Anhand beispielhafter Erkrankungen wird gezeigt werden, wie fehlerhafte Abläufe entstehen können, wie sich Störungen der Reparaturmechanismen in Krankheiten manifestieren und welche therapeutischen Strategien dagegen zur Verfügung stehen.


MPM2 Erkrankungen durch Störungen der Proteostase

Zahlreiche Erkrankungen resultieren aus einer dysfunktionalen Protein-Biogenese, Faltung, Qualitätskontrolle, sowie Transport oder Abbau. Dieses Modul vermittelt ein grundlegendes Verständnis für die Mechanismen der Proteostase und möglicher Störungen, welche jeweils im Kontext der Präzisionsmedizin anhand beispielhafter Krankheitsbilder, deren Diagnose und Behandlung, betrachtet werden.


MPM3 Krankheitsbilder aufgrund enzymatischer Insuffizienzen

Erkrankungen sind in vielen Fällen das Resultat enzymatischer Insuffizienzen. Dieses Modul vermittelt ein grundlegendes und mechanistisches Wissen über die Funktion von Enzymen, einschließlich jener Funktionen, die am Stoffwechsel von Arzneimitteln beteiligt sind. Darüber hinaus wird in diesem Modul auch die Rolle der Pharmacogenomics in der Präzisionsmedizin behandelt. Anhand beispielhafter Krankheitsbilder werden Diagnose, Manifestation, molekulare Ätiologie und die präzisionsmedizinische Behandlung enzymatischer Insuffizienzen erläutert.


MPM4 Erkrankungen aufgrund fehlerhafter Signalübertragung

Zahlreiche Krankheiten sind das Resultat fehlerhafter Signalübertragung zwischen und in Zellen. Dieses Modul vermittelt ein grundlegendes Verständnis für die Mechanismen intra-und extrazellulärer Signalweitergabe vermitteln, den Folgen pathogener Läsionen und therapeutischen Ansätzen zu deren Behandlung. Pathologische Signalübertragung wird im Kontext der Präzisionsmedizin anhand beispielhafter Krankheitsbilder, deren Diagnose und Behandlung, betrachtet werden.


MPM5 Krankheiten des Immunsystems

Zahlreiche Krankheiten resultieren aus einer fehlerhaften und dysfunktionalen Immunabwehr unseres Körpers. Dieses Modul widmet sich dem mechanistischen Verständnis des Immunsystems. Thematisiert werden primäre Immunschwächeerkrankungen, autoimmun- und autoinflammatorische Krankheitsbilder, Allergien und neueste Konzepte der Immunregulierung. Anhand beispielhafter Krankheiten beschäftigt sich das Modul mit möglichen Fehlfunktionen des menschlichen Immunsystems, deren Diagnose und Behandlungsstrategien.


MPM6 Bioinformatik und Genom-Medizin

Molekulare Präzisionsmedizin basiert auf dem technologischen Fortschritt, der Hochdurchsatz-Profilerstellung von Genomen, Epigenomen, Transkriptomen, Proteomen und Metabolomen ermöglicht. Die Analyse und Interpretation solcher Datenmengen erfordert fundiertes Wissen in den Bereichen Bioinformatik und angewandte Statistik. Dieses Modul vermittelt die notwendigen Kenntnisse für die entsprechende Verarbeitung großer Datenmengen.


MPM7 Vom Labor zum Patienten

Alle Therapeutika lassen sich auf grundlegende Entdeckungen auf dem Gebiet der Biologie zurückführen. Dieses Modul wird ein genaues Verständnis dafür vermitteln, wie wissenschaftliche Entdeckungen der Grundlagenforschung in präzisionsmedizinische Therapien übergeführt werden und am Patienten zur Anwendung kommen. Das Modul wird sich weiters der Rolle von Modellsystemen sowohl in der Grundlagenforschung als auch in der klinischen Forschung widmen – jeweils aus dem Blickwinkel der ursprünglichen Entdeckung/Erkenntnis als auch der Bewertung therapeutischer Behandlungsschemata.


MPM8 Wahlfach

Die KursteilnehmerInnen haben die Möglichkeit, Labor-Praxis im Bereich der Grundlagenforschung oder klinischen Forschung zu sammeln. Alternativ können  Studierende einen der folgenden Master-Kurse aus dem Programm der Universität Wien wählen:

  • Drug Discovery and Development
  • Chemistry; Biological Chemistry
  • Molecular Microbiology
  • Microbial Ecology and Immunobiology
  • Molecular Biology

MPM9 Ethik, Politik, Gesetzgebung und Gesundheitsökonomie

Präzisionsmedizin wirft viele Fragen aus den Bereichen Ethik, Politik, Gesetzgebung und Ökonomie auf, mit denen sich unsere Gesellschaft auseinandersetzen muss.

Dieses Modul wird die TeilnehmerInnen in Kontakt mit den Problemstellungen an der Schnittstelle zwischen Ethik und Gesundheitsökomomie bringen. Ziel ist es, das Bewusstsein der Studierenden für diese Fragestellungen zu stärken und sie auf die kritische Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Herausforderungen an die moderne Medizin aus dem Blickwinkel der Gesellschaft vorzubereiten.