Skip to main content English

Präambel

Präambel

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist mit einer fast 5000-jährigen Geschichte eines der ältesten Medizinsysteme der Welt.  In Europa wurde sie erst in den vergangenen Jahrzehnten zunehmend bekannt und von Patienten vielfach begeistert aufgenommen.


Die Medizinische Universität Wien hat einen europaweit einzigartigen postgraduellen Universitätslehrgang für TCM entwickelt, um dieses Jahrtausende alte traditionelle Wissen über Therapien und Gesundheitsprävention auf universitärer Ebene vorzustellen.


Den Studierenden werden die theoretischen Grundlagen chinesischer Diagnostik, Akupunktur und Arzneimittelkunde vermittelt; auch chinesische Schriftzeichen und Philosophie stehen auf dem Lehrplan. Die aktuellen Ansätze von TCM werden präsentiert und Qualitätsstandards der jeweiligen Kräutermischungen und Präparate werden im Rahmen der gültigen Rechtslage diskutiert. Schlussendlich werden die StudentInnen auch an die praktische Anwendung der Kräutermedizin und  Akupunktur sowie der zugehörigen Behandlungsmethoden Moxibustion, Akupressur, Tuina-Massage und Qi Gong Übungen herangeführt.

Die Aufnahme von TCM in das universitäre Weiterbildungsangebot wird einen wichtigen Beitrag zur Qualitätssicherung von bei der Bevölkerung immer beliebteren chinesischen Behandlungsmethoden leisten.