Skip to main content

Alumni Standpunkt: Medizin und Lebensende

Events

30. Oktober 2019
18:00-19:30

 

Van Swieten Saal der MedUni Wien
Van-Swieten-Gasse 1a
1090 Wien

 

Einladung und Programm Event zum Kalender hinzufügen (ICAL)

 

Unsere hoch entwickelte Akutmedizin hat die Grenzen unseres Lebens verschoben. Der Tod, der früher als ein natürliches Ereignis empfunden wurde, wird heute durch die Möglichkeiten unserer High-Tech-Medizin grundlegend anders gesehen. Das Lebensende wird dadurch zu einem gestalteten, medizinisch begleiteten Vorgang, bei dem sich viele Fragen stellen, die medizinisch entschieden werden müssen.

Eine umfassende palliative Versorgung – die Palliative Care – kann dabei die Lebensqualität von PatientInnen und ihren Angehörigen verbessern und komplexe Probleme der fortgeschrittenen und unheilbaren Erkrankungen lösen. Sie trägt damit zu einem würdevollen Lebensende und Sterben bei. Palliative Care sieht das Sterben als normalen Prozess, den es zwar nicht zu beschleunigen, aber auch nicht zu behindern oder zu verzögern gilt. Ziel ist es, eine optimale Lebensqualität bis zum Tod zu fördern und zu erhalten.

In jeder ärztlichen, pflegerischen und therapeutischen Ausbildung sollen die grundlegenden Kenntnisse und Fähigkeiten in Palliative Care verpflichtend unterrichtet werden. Gerade Studierende sollten sich hinsichtlich ihrer zukünftigen beruflichen Herausforderungen schon früh diesem Thema widmen.

 

Programm

 

18:00 Uhr
Begrüßung
Harald Sitte
Präsident des Alumni Clubs der MedUni Wien

18:10 Uhr
Podiumsdiskussion

Christiane Druml, UNESCO Lehrstuhl für Bioethik an der Medizinischen Universität Wien, Vorsitzende der Bioethikkommission beim Bundeskanzleramt

Athe Grafinger, Primaria Palliativstation St. Raphael am Krankenhaus Göttlicher Heiland

Andrea Knoflach-Gabis, Ärztliche Direktorin der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft

Andreas Valentin, Ärztlicher Direktor und Leiter der Abteilung Innere Medizin am Kardinal Schwarzenberg’schen Krankenhaus, Präsident des Verbands der Intensivmedizinischen Gesellschaften Österreichs

Herbert Watzke, Leiter der Klinischen Abteilung für Palliativmedizin, MedUni Wien/AKH Wien

Moderation
Britta Blumencron

ab 19:30 Uhr
Get-together