Skip to main content

AMEE-Kongress zur Entwicklung der medizinischen Aus- und Weiterbildung

Events

24. August 2019 - 28. August 2019
8:30-16:00

 

Austria Center Vienna
Bruno-Kreisky-Platz
1220 Wien

 

Website Event zum Kalender hinzufügen (ICAL)

 

Was sind die besten Ausbildungsmodelle für unsere Ärzte und wie kann man bei Menschen, die in der Medizin tätig sind „lebenslanges Lernen“ sicherstellen? Antworten auf diese Fragen werden beim Kongress der Association for Medical Education Europe (AMEE) vom 24. bis 28. August gesucht, der sich mit der Qualitätssicherung und Verbesserung der medizinischen Ausbildung auseinandersetzt.

„Ging es früher beim Medizinstudium vor allem darum, Wissen zu erlangen, ist das heutige Ziel, nicht nur zu wissen, sondern auch zu können. Das heißt, die praktische Kompetenz wird immer wichtiger,“ so Univ.-Prof. Dr. Richard März von der MedUni Wien und Leiter des lokalen Organisationskomitees der AMEE. Ein großer Wurf gelang in Österreich bereits 2001 mit der Reform des medizinischen Studienplans. Seitdem gibt es ein modular aufgebautes System, das integrierte schriftliche Jahresabschlussprüfungen, eine Diplomarbeit sowie die Stärkung der klinischen Ausrichtung, bereits ab dem 1. Semester, beinhaltet. Statt zu viel Theorie, liegt der Fokus vermehrt auf praktischen Fertigkeiten.

 

Über den AMEE-Kongress
Die Association for Medical Education Europe (AMEE) ist die größte internationale Organisation zur Entwicklung der medizinischen Aus- und Weiterbildung. Zum Jahreskongress in Wien vom 24. bis 28. August werden etwa 4.000 Ärzte und Angehörige anderer medizinischer Berufsgruppen, Universitätslehrer, Pädagogen, Wissenschaftler und Studierende aus aller Welt erwartet. Im Zentrum des wissenschaftlichen Kongresses steht die Messung, Sicherung und Verbesserung der Qualität der Ausbildung. Der Präsentation und kritischen Diskussion neuer Ausbildungsmodelle wird ein breiter Raum eingeräumt.

Informationen

 

Anmeldung

 

Anmeldung unter: amee2019.com