Skip to main content

Eröffnung des Klinischen Labors für Bionische Extremitätenrekonstruktion

Events

04. Juni 2019
14:00-15:00

Hörsaalzentrum der MedUni Wien, Hörsaal 4, Ebene 7
Medizinischer Universitätscampus AKH Wien
Währinger Gürtel 18-20, 1090 Wien

 

Download Programm Event zum Kalender hinzufügen (ICAL)

Innovative rekonstruktive Ansätze zu Wiederherstellungsmöglichkeiten an der Grenze zwischen Mensch und Maschine

Die Plastische Chirurgie hat in den vergangenen Jahrzehnten durch eine Vielzahl an Innovationen und revolutionären Ansätzen das Behandlungsspektrum in der Wiederherstellung verlorener Körperfunktionen kontinuierlich belebt und erweitert. Der „Blick über den Tellerrand“ ist ein grundlegender Wesenszug unseres Fachgebiets, da viele unserer PatientInnen aufgrund der Komplexität der Behandlung ein interdisziplinäres Umfeld und die Expertise anderer Disziplinen benötigen. Manche Aufgaben sind jedoch so herausfordernd, dass es transdisziplinäre Ansätze braucht.

Ausgehend von Einzelschicksalen haben wir in den vergangenen 15 Jahren an MedUni Wien und AKH Wien PatientInnen nach schweren Extremitätenverletzungen mit Hilfe von innovativen chirurgischen Methoden und modernster Technologien wiederherstellen können. Beflügelt durch diese Erfolge konnten wir das Konzept der „Bionischen Rekonstruktion“ auf verschiedene Bereiche ausweiten und so tatsächlich ganze Körperteile mit mechatronischen Hilfsmitteln ersetzen.

Das Klinische Labor für Bionische Extremitätenrekonstruktion ist in dieser Form das erste in ganz Europa. Hier wollen wir Wiederherstellungsmöglichkeiten an der Grenze zwischen Mensch und Maschine ausloten und so Raum zur Erprobung innovativer rekonstruktiver Ansätze bieten. Konzeptuell ist dieses Labor in die Klinische Abteilung für Plastische Chirurgie von MedUni Wien und AKH Wien integriert und als Public-Private-Partnership mit starker Drittmittelförderung ausgelegt.

 

Anmeldung

Wir ersuchen um Anmeldung bis 27. Mai 2019 unter manuela.leibetseder@meduniwien.ac.at