Skip to main content

Exercise as Medicine – the role of myokines mediating muscle-organ cross-talk

Events

14. September 2017
17:00-18:00

 

Campus der Universität Wien, Hörsaal C1.

 

Event zum Kalender hinzufügen (ICAL)

 

Professor Bente Klarlund Pedersen (Kopenhagen, DK)

Diese „Public lecture“ findet imRahmen des FEPS 2017 Kongresses (www.feps2017.org), den die Österreichische Physiologische Gesellschaft (www.physiologie.at) gemeinsam mit FEPS (Federation of European Physiological Societies) und und den Physiologischen Gesellschaften Frankreichs, Italiens, der Schweiz, der Slovakei, Sloveniens, Tschechiens und der Türkei organisiert, statt. Die Public Lecture wird in englischer Sprache gehalten und ist für die interessierte Allgemeinheit frei zugänglich.
Es ist seit langem unbestritten, dass Sport einen wesentlichen Faktor in der Primärprevention vieler chronischer Erkrankungen darstellt. In den letzten Jahren konnten Forscher jedoch auch die Bedeutung von körperlicher Aktivität als Therapie („Exercise as Medicine“) vieler chronischer Erkrankungen nachweisen. Zu diesen gehören nicht nur Erkrankungen des Bewegungsapparats, sondern auch Diabetes, Herz-/Kreislauferkrankungen, Krebs, Demenz und Depression. Frau Prof. Bente Klarlund Pedersen wird in ihrem Vortrag molekulare Konzepte erörtern, wie Hormon-ähnliche Überträgerstoffe, die von arbeitenden Skelettmuskeln freigesetzt werden (Myokine), andere Organen (z.B. Gehirn, Bauchspeicheldrüse, Leber, Fettgewebe, Knochen) beeinflussen können. Viele dieser freigesetzten Myokine wirken entzündungshemmend und krebshemmend.