Skip to main content

Frauenkörper und ihre Geschichten – der andere Blick

Events

15. November 2019
14:00-21:00

16. November 2019
9:00-18:30

 

Van Swieten Saal der Medizinischen Universität Wien
Van-Swieten-Gasse 1a
1090 Wien

 

Event zum Kalender hinzufügen (ICAL)

 

Der weibliche Körper steht in der Mitte eines umkämpften Diskurses zwischen Aneignung und Unsichtbarmachung. Der andere Blick scheut nicht davor zurück, auf Vulva, Brust und Gebärmutter zu schauen – in Vorträgen, Fallgeschichten, Filmen, Installationen und Diskussionen. Der andere Blick kann die Brust als sexuelles Organ sehen, ohne den Brustkrebs zu übergehen. Der andere Blick erinnert, dass die Gebärmutter etwas mit der Mutter zu tun hat und sieht die Gebärmutter als ein besonders wandlungsfähiges Organ. Der andere Blick hält die psychosomatische Perspektive wach: die Psychosomatische Frauenambulanz feiert ihr 45-jähriges Bestehen. Das ist ein guter Grund, diese Arbeit mit Fallvignetten Revue passieren zu lassen und in die Zukunft zu schauen. Der andere Blick nimmt aktuell brennende Themen wie die Leihmutterschaft oder die Transsexualität auf. Er berücksichtigt lange vernachlässigte Gebiete wie den Sex im Alter. Und der andere Blick ist offen für die Kulturgebundenheit des Schwangerschaftserlebens und des Umgangs mit einer Schwangerschaft. Der andere Blick gilt nicht zuletzt einzelnen Werken von Künstlerinnen wie VALIE EXPORT, Renate Bertlmann oder Christiane Forstnig, die den weiblichen Körper auf unterschiedliche Weise neu zugänglich gemacht haben.

Information und Programm

 

Anmeldung

 

Anmeldung und Kongresssekretariat
Bettina Dolezal, Universitätsklinik für Psychoanalyse und Psychotherapie Tel: +43 (0)1 40 400-30610, psygyn@meduniwien.ac.at