Skip to main content

Management and prevention of FGM/C

Events

13. März 2017 - 14. März 2017
8:00-18:00

 

Auditoire de la Maternité, 30 bd de la Cluse—1205 Genève 

 

Event zum Kalender hinzufügen (ICAL)

 

Die Expertin Dr. phil Elena Jirovsky, Medizinanthropologin, von der Abteilung für Allgemein- und Familienmedizin, Zentrum für Public Health, an der Medizinischen Universität Wien, wurde eingeladen am internationalen ExpertInnentreffen „Management and prevention of FGM/C“ zum Umgang mit weiblicher Genitalverstümmelung/ Beschneidung (FGM/C) und deren Prävention teilzunehmen.

Das Treffen, das am 13. Und 14. März 2017 in Genf stattfindet, wurde von den Universitäten Genf, Brüssel, und Montreal (Le G3 de la Francophonie) in Kooperation mit der Abteilung für reproduktive Gesundheit und Forschung der WHO organisiert. Frau Dr. phil Elena Jirovsky, die intensive Forschungen zu FGM/C in Burkina Faso durchgeführt hat, wird über die Wahrnehmung der Körperpraktik als Gesundheitsproblem in der Gesellschaft in Burkina Faso vortragen. Das Treffen, bei dem ForscherInnen und GesundheitsarbeiterInnen zusammenkommen, dient dem Erfahrungsaustausch über die besten Herangehensweisen in Bezug auf FGM/C im Gesundheitsbereich, der Prävention von FGM/C, und der Ausbildung von GesundheitsarbeiterInnen. Die internationale Zusammenarbeit von ExpertInnen und ForscherInnen soll gestärkt werden und eine Konsensus für zukünftige Strategien gegen FGM/C gefunden werden.

Weitere Informationen und Anmeldung