Skip to main content

Medical Ethics in the 70 Years after the Nuremberg Code, 1947 to the Present

Events

02. März 2017 - 03. März 2017
10:00-18:00

 

Van Swieten Saal of the Medical University of Vienna
Van-Swieten-Gasse 1a, 1090 Vienna

 

Programm Event zum Kalender hinzufügen (ICAL)

 

Die Medizinverbrechen der Nationalsozialisten und deren Verfolgung in den Nürnberger Ärzteprozessen (9.12.1946 bis zum 20.8.1947) haben einen wesentlichen Einfluss auf die Durchsetzung verbindlicher ethischer Normen gehabt. Die zweitägige Veranstaltung mit hochkarätigen Rednern aus aller Welt - von den USA bis aus China - erforscht diese Entwicklungen über den unmittelbaren historischen Kontext hinaus bis in die Gegenwart. Ein wichtigen Fokus wird auf die vermittelnde Rolle internationaler Organisationen und deren Bemühungen, weltweit gültige normative Standards für die klinische Forschung zu etablieren, gelegt.

Diese Konferenz, die sich an Ärzte, Historiker, Juristen und andere an Zeitgeschichte Interessierte wendet, wurde von Christiane Druml, UNESCO Lehrstuhl für Bioethik an der MedUni Wien, Herwig Czech, Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes, und Paul Weindling, Oxford Brookes University, wissenschaftlich organisiert. Zentraler Inhalt ist neben dem Martyrium der Opfer und der Gewissenlosigkeit der Täter, die Aktualität der Verwendung von unethisch erworbenen Forschungsergebnissen.

 

Further information and programm


josephinum@meduniwien.ac.at

 

Anmeldung

 

Registration: josephinum@meduniwien.ac.at