Skip to main content

Medical Humanities – eine mehrdimensionale Disziplin mit Zukunft

Events

05. Oktober 2018
13:00-17:00

Österreichische Akademie der Wissenschaften
Doktor-Ignaz-Seipel-Platz 2
1010 Wien

Event zum Kalender hinzufügen (ICAL)

Ein gemeinsames Symposium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
(Kommission für Geschichte und Philosophie der Wissenschaften)
und der Medizinischen Universität Wien


Medical Humanities umfassen die geistes- und sozialwissenschaftlichen sowie die künstlerischen Einflüsse auf die Medizin und verschärfen somit den Blick auf den kulturellen Umgang mit Krankheit und Tod. Gerade im Lichte von Evidence-Based Medicine und „Precision Medicine“ können Medical Humanities zu einem verantwortungsvollen Umgang der medizinischen Berufe mit dem technisch-wissenschaftlichen Fortschritt beitragen. Aber auch die subjektiven Krankheitsauffassungen von
PatientInnen mit Migrationshintergrund stehen zunehmend im Widerspruch zu jenen der westlichen Welt.
Für eine in Österreich noch junge Thematik soll dieses Symposium deren bisherigen Entwicklungsstand bei unseren deutschsprachigen Nachbarn aufzeigen. Auf Beiträge von Thomas Schnalke und Hans-Peter Schmiedebach (beide Charité Berlin) sowie Alexander Kiss (Universität Basel) folgt eine Podiumsdiskussion mit Helmut Denk und Patrizia Giampieri-Deutsch (beide ÖAW) sowie Wolfgang Schütz (MedUni Wien);
es moderiert Anita Rieder (Vizerektorin für Lehre der MedUni Wien).

Einladung und Programm