Skip to main content

Sounds and Science - The Scientific Concert Series

Events

22. November 2019
19:00-22:00

 

Aula der Alten Universität
Hofgasse 14
8010 Graz

 

Infos und Tickets Event zum Kalender hinzufügen (ICAL)

 

Musik trifft Wissenschaft: „Sounds and Science“ wurde von ForscherInnen der MedUni Wien ins Leben gerufen und findet nun zum 7. Mal statt. Der Abend steht unter dem Motto „Musik, Immunologie und Life Sciences“ und wird in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Allergologie und Immunologie sowie der MedUni Graz veranstaltet. Die Krankengeschichten der Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schubert und Dmitri Schostakowitsch werden aus heutiger medizinischer Sicht deren Musik gegenübergestellt. Den immunologischen Part übernehmen dabei vorrangig der Pathologe Georg Wick und drei seiner ehemaligen Schüler – Lukas Huber, Georg Schett und Josef Penninger. Der Literaturwissenschafter Herbert Zeman spricht über Franz Schubert im Rahmen von „Musik und Poesie“. Im Anschluss können Sie sich beim in den Eintrittspreis inkludierten Buffet mit den KünstlerInnen und WissenschafterInnen in zwangloser Atmosphäre austauschen.

 

Programm

  • Wolfgang Amadeus Mozart: Ouverture zu der Oper „Die Hochzeit des Figaro“
  • Einführung: „Die Österreichische Gesellschaft für Allergologie und Immunologie trifft Sounds and Science“
  • Wolfgang Amadeus Mozart: „Porgi Amor“ – Arie der Gräfin aus der Oper „Die Hochzeit des Figaro“
  • Vortrag: „Mozart und Streptokokken-Folgeerkrankungen“
  • Wolfgang Amadeus Mozart: „Allegretto grazioso“ aus der Sonate F-Dur für Violine und Klavier, KV 376
  • Vortrag: „Von Mozart zu Schubert“
  • Franz Schubert: „Allego giusto“ aus der Sonatine g-moll für Violine und Klavier, D 408
  • Vortrag: „Schubert und die T-Zelle“
  • Franz Schubert: „Gretchen am Spinnrade“ D 118 – opus 2
  • Vortrag: „Musik und Poesie – Schubert“
  • Franz Schubert: „Schäfers Klagelied“
    D 121 – opus 2 und „Musensohn“
    D 764 – opus 92
  • Vortrag: „Das Immunsystem – Freund und Feind“
  • Dmitri Schostakowitsch: Zwei der „Fünf
  • Stücke für 2 Violinen und Klavier“
  • Vortrag: „Schostakowitsch und die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)“
  • Dmitri Schostakowitsch: „Walzer No. 2“
  • Vortrag: „Zukunft“
  • Wolfgang Amadeus Mozart: „Laudate Dominum“ – KV 339

Juliane Banse (Mezzosopran), Albena Danailova (Violine), Christoph Poppen (Violine), Manfred Hecking (Kontrabass), Silke Avenhaus (Klavier), Lukas Huber (MedUni Innsbruck, Zellbiologie), Josef Penninger (University of Bristish Columbia, Genetik), Georg Schett (Universitätsklinikum Erlangen, Rheumatologie), Georg Wick (MedUni Innsbruck,Pathologie), Herbert Zeman (Universität Wien, Sprachwissenschaften), Kathrin Eller (MedUni Graz, ÖGAI), Alexander Rosenkranz (MedUni Graz, ÖGAI, Moderation), Petra Munda (MedUni Wien, Sounds and Science), Manfred Hecking (MedUni Wien, Sounds and Science)