Skip to main content

news

MedUni Wien-ForscherInnen belegten bei europaweitem Analog Design Contest Platz vier

(Wien, 26-11-2012) – Im Rahmen der weltweit größten Fachmesse für Elektronik, Systeme und Applikationen, der Electronica 2012 in München, belegte ein Team der MedUni Wien Platz vier beim Texas Instruments Analog Design Contest.

Michael Haller und Lukas Kneisz (Betreuer Manfred Bijak) vom Zentrum für Medizinische Physik und Biomedizinische Technik wurden für ihr Projekt „EMG2GO: portable, wireless electromyography analysis system“ ausgezeichnet und erhielten dafür ein Preisgeld in Höhe von 3.500 US-Dollar. 

Auch ein zweites Team vom Zentrum für Medizinische Physik und Biomedizinische Technik schaffte bei diesem Contest ein Top Ten-Platz: Das Team um Matthias Krenn und Fabian Padrta (Betreuer Winfried Mayr) mit dem Projekt „Neuromuscular Electrical Stimulator with Integrated Measurement Unit“. Sie wurden mit 1.000 US-Dollar belohnt.

Insgesamt nahmen 186 Gruppen und rund 500 StudentInnen aus 21 Ländern an dem Wettbewerb teil.