Skip to main content

news

Wechsel in der Leitung des Forschungssupports

Univ. Prof. Dr. Markus Müller(Wien, 12-05-2010) In der Leitung des Forschungssupports wird mit September diesen Jahres ein Wechsel stattfinden. Der Forschungssupport ist eine Service-Einrichtung mit dem Ziel, die MitarbeiterInnen der Universität bei ihren Forschungsaktivitäten zu unterstützen. Der Leiter des Forschungssupports stellt auch eine wesentliche Unterstützung für den Rektor dar, der innerhalb des Rektorats für das Ressort "Forschung" zuständig ist. 

Der derzeitige Leiter dieser Einrichtung, Herr Univ. Prof. Dr. Otto Scheiner, wird mit kommendem September endgültig in den Ruhestand treten und sein Amt an Herrn Univ. Prof. Dr. Markus Müller übergeben. Bereits in der heutigen Sitzung des Rektorats wurde Markus Müller zum stellvertretenden Leiter des Forschungssupports gewählt. Gleichzeitig wird Herrn Otto Scheiner für seine dreijährige Tätigkeit in dieser Funktion und seine wertvolle, meist im Hintergrund getätigte Arbeit gedankt.

Markus Müller, 43 Jahre alt, ist Facharzt für Innere Medizin und Klinische Pharmakologie und seit 2004 Leiter der Universitätsklinik für Klinische Pharmakologie. Er bringt für seine neue Funktion neben einer hervorragenden wissenschaftlichen Performance auch weitere ideale Voraussetzungen mit. Prof. Müller fungiert als Mitglied einiger entscheidender Gremien der nationalen und europäischen Forschungslandschaft. Er ist, unter anderem, Mitglied des Kuratoriums des FWF, des Senats der Christian Doppler-Gesellschaft und des Standing Committee des European Medical Research Council (EMRC) der European Science Foundation. Darüber hinaus war er Initiator des postgraduellen Lehrgangs der MedUni Wien "Clinical Research".

Es ist Herrn Prof. Müller in hohem Maße zu danken, dass er sich für die Leitung des Forschungssupports zur Verfügung stellt.