Skip to main content

news

Christoph Hitzenberger neuer Editor-in-Chief der Fachzeitschrift „Biomedical Optics Express“

(Wien, 18-01-2016) Christoph Hitzenberger, stellvertretender Leiter des Zentrums für Medizinische Physik und Biomedizinische Technik der MedUni Wien, wurde von der Fachzeitschrift Biomedical Optics Express zum neuen Editor-in-Chief bestellt.


Christoph Hitzenberger übernahm das Amt mit Jahresbeginn, er folgt in dieser Funktion Joseph A. Izatt von der Duke University (USA).

„Biomedical Optics Express“ wird von der Optical Society of America (OSA) herausgegeben und ist eine Top-Zeitschrift im Bereich Optik (Impact Factor: 3.648, Nr. 9 von 87 der im ISI gelisteten Optikzeitschriften). Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf Biomedizinischer Optik. Christoph Hitzenberger ist dem Journal seit seiner Gründung im Jahr 2010 als Autor und Advisory Editor eng verbunden. Als Fellow der Optical Society of America ist er Vorsitzender des Optical Tomography and Spectroscopy Program Committee für die kommende OSA BIOMED-2016-Konferenz und Leiter der Vergabejury für den Michael S. Feld Biophotonics Award.

Zur Person
Christoph Hitzenberger ist studierter Physiker (Universität Wien). Er ist im Fach Medizinische Physik habilitiert und forscht und lehrt seit 1997 als Associate Professor am Zentrum für Medizinische Physik und Biomedizinische Technik der MedUni Wien (vorher Institut für medizinische Physik der Universität Wien). Seit 2011 ist er stellvertretender Leiter des Zentrums. Seit 2006 ist er Koordinator des PhD-Programms „Medizinische Physik“ der MedUni Wien. Hitzenbergers Forschungsschwerpunkte sind die biomedizinische Optik, optische Kohärenztomographie (OCT) und ophthalmologische Bildgebung.

» Website Biomedical Optics Express