Skip to main content

news

Seeing the invisible – Antrittsvorlesung Wolfgang Drexler

Wolfgang Drexler, Professor für Medizinische Physik und Leiter des Zentrums für medizinische Physik und Biomedizinische Technik hielt am Dienstag, 31. Mai 2011 seine Antrittsvorlesung.

Drexlers Fachgebiet ist die die morphologische und funktionelle Optische Kohärenztomographie (Optical Coherence Tomography - OCT), ein bildgebendes Verfahren, das - ähnlich der Ultraschalltechnik, jedoch berührungslos - hochauflösende Schnittbilder von biologischem Gewebe ermitteln kann und somit als „optische Biopsie“ angesehen werden kann. Durch die Verwendung spezieller Laserlichtquellen in Kombination mit hochempfindlichen, extrem schnellen (bis zu mehreren Millionen Messungen pro Sekunde) Detektionstechniken kann mittels OCT eine außerordentlich hohe Auflösung (1-10 Mikrometer) erzielt werden.  Dreidimensionale Visualisierungen des zu untersuchenden Gewebes sind bis zu 2 Millimeter Eindringtiefe möglich.

Mit etwa 32 Millionen Untersuchungen ist die OCT vor allem in der Augenheilkunde etabliert, bald soll die Technologie auch für die Dermatologie und kardiovaskuläre Diagnostik verfügbar sein. Die wichtigsten zukünftigen Anwendungsbereiche werden laut Drexler die Onkologie, Kardiologie und molekulare Bildgebung sein. Die Forschungsaktivitäten am Zentrum für medizinische Physik und Biomedizinische Technik sind dabei weltweit führend.