Skip to main content

news

„For Women in Science“-Stipendium für Teresa Torzicky

(Wien, 08-11-2012) Teresa Torzicky vom Zentrum für Medizinische Physik und Biomedizinische Technik erhielt ein mit 20.000 Euro dotiertes „For Women in Science“-Stipendium, das vom Bundesministerium für Wissenschaft und L’ORÉAL Österreich vergeben wird.

Mit diesem Stipendium werden vier junge heimische Wissenschafterinnen jährlich ausgezeichnet. "Alle vier Wissenschaftlerinnen zeichnet ihr Talent und ihre Exzellenz auf ihren Forschungsgebieten aus. Die Stipendien sollen sie gezielt auf ihrem weiteren Karriereweg unterstützen", sagte Wissenschafts- und Forschungsminister Karlheinz Töchterle in seiner Laudatio. Die Stipendiatinnen wurden von einer Fachjury der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und internationalen Experten ausgewählt.

Die 26-jährige Physikerin Teresa Torzicky wird demnächst an der Medizinischen Universität Wien dissertieren. Der Fokus ihrer Forschung liegt auf der technologischen Weiterentwicklung von polarisations-sensitiven optischen Kohärenztomographie-Geräten (PS-OCT),  die auf Diagnostik am Auge spezialisiert sind und ein erweitertes Werkzeug für die Erforschung von Augenerkrankungen liefern sollen.

Zur Person
Teresa Torzicky, 1985 geboren, absolvierte zwischen 2004 und 2009 das Diplomstudium der Physik an der Universität Wien. Seit November 2009 ist sie PhD-Studentin bei Christoph Hitzenberger (Medizinische Physik) und Forschungsassistentin an der MedUni Wien.