Suche: 
 
 
 
 
 
 
 
Printtrenner
 
 
 
 
 

Schwangere Frauen in Österreich leiden häufig unter Jodmangel. Dieser könnte sich ungünstig auf die Gehirnentwicklung des Kindes auswirken. Das sind die zentralen Ergebnisse einer gemeinsamen Studie der Abteilung für Endokrinologie und Stoffwechsel der Universitätsklinik für Innere Medizin III gemeinsam mit der Universitätsklinik für Frauenheilkunde der MedUni Wien und der AGES, die nun im European Journal of Clinical Nutrition veröffentlicht wurden.

 
 
 
 
 

Im österreichischen K1-Zentrum "CB-Med" suchen ExpertInnen interdisziplinär nach Biomarkern - auch MedUni Wien beteiligt.

Auch 74 Dengue-Fieber-Erkrankungen von MedUni Wien-Virologen festgestellt - 20 importierte Chikungunya-Fälle.

"Vienna Research Groups for Young Investigators"-Programm fördert drei junge Talente mit je 1,6 Mio. Euro.

 
 
 
 


 

Gesundheitstalk: Neues Knie - neue Hüfte

Der Gesundheitstalk in Kooperation mit dem "Kurier" behandelt am Mittwoch, 28. Jänner 2015, diese beiden spannenden orthopädischen Themen. Als Experten der MedUni Wien am Podium: Reinhard Windhager und Richard Crevenna. Einritt frei.

Datum: Mittwoch, 28.01.2015, 18.30 Uhr
Ort: van Swieten Saal der MedUni Wien, 1090 Wien, Sensengasse 2a


28.01.2015
18.15-20.00 Uhr

Veranstaltung: "Ärztliche Kommunikation mit Kindern und Jugendlichen"
Zentrum für Public Health, Kinderspitalgasse 15, 1095 Wien, Hörsaal 2 (inkl. Buchpräsentation)

31.01.2015
20.00 Uhr
Wiener Ball der Wissenschaften
Wiener Rathaus, 1010 Wien, Friedrich-Schmidt-Platz 1. Einlass 20.00 Uhr
26.02.2015
09.00 - 17.00 Uhr
Symposium: Migration - epidemiologische und medizinische Aspekte
Ärztekammer für Wien, Weihburggasse 12, 1010 Wien

» zum Kalender   

 
 
 
 
 
Printtrenner
 
© MedUni Wien  | 

Medizinische Universität Wien, Spitalgasse 23, A-1090 Wien, Tel.: +43 1 40 160-0