Suche: 
 
 
 
 
 
 
 
Printtrenner
 
 
 
 
 

Wer alle Spiele bei der Fußball-WM und die dazugehörenden WM-Studios im ORF oder auf anderen TV-Sendern gesehen hat, hat rund 250 Stunden Fußball vor dem Bildschirm sitzend konsumiert. Diese stundenlange Inaktivität ist gefährlich: Studien haben gezeigt, dass jede Stunde Fernsehen pro Tag das Mortalitätsrisiko um vier Prozent steigert und sich das Risiko für Sterblichkeit durch kardiovaskuläre Risikofaktoren sogar um sieben Prozent erhöht. Darauf weist Thomas Dorner vom Zentrum für Public Health der MedUni Wien hin.

 
 
 
 
 

Duplikation am Chromosom 16 wird auch Rolle bei Schizophrenie, Autismus und intellektueller Minderbegabung zugeschrieben.

Die Entschlüsselung entwicklungsbiologischer Prozesse ist eine der großen Herausforderungen der modernen Wissenschaft.

Mutation des Gens CLP1 als Ursache – Exzellenzzentrum für Hochfeld-MR der MedUni Wien an großer internationaler Studie beteiligt.

 
 
 
 


 

Die Ferien werden spannend:
KinderUni Medizin startet am 14. Juli 2014


Ort:  MedizinischerCampus/AKH Wien, Währinger Gürtel 18-20

Die MedUni Wien bietet in den Schulferien im Rahmen der KinderUniWien wie jedes Jahr ein spannendes Lehrangebot mit Spaß, Wissen und atemberaubenden Experimenten. Beim Schwerpunkt "Der extreme Mensch - was mein Körper alles kann" werden die Kids in die Geheimnisse der Medizin eingeweiht und lernen Erstaunliches über den menschlichen Körper und Krankheiten.


14.07.2014
16 Uhr
CeMMinar: Kathryn Moore
Ort: Seminar room level 8, CeMM, Lazarettgasse 14, AKH BT 25.3
22./23.07.2014
18 bzw. 15.30 Uhr
Effektive Vorträge und Vorlesungen gestalten (Microteaching)
Ort: Lernzentrum BT87, Kursraum 107 und 108
24.-28.08.201435th Annual Conference of the International Society for Clinical Biostatistics
Ort: Universität Wien, Universitätsring 1

» zum Kalender   

 
 
 
 
 
Printtrenner
 
© MedUni Wien  | 

Medizinische Universität Wien, Spitalgasse 23, A-1090 Wien, Tel.: +43 1 40 160-0