Mission Statement

Eine Vielzahl von Forschungsinitiativen und wissenschaftlichen Errungenschaften an der Medizinischen Universität Wien entstammen dem Forschungsbereich Immunologie/Allergologie/Infektiologie. Um dieses erfolgreiche Forschungsfeld noch weiter zu stärken, definierte die MedUni Wien in ihrem Entwicklungsplan 2009 Immunologie/Allergologie/Infektiologie als eines ihrer vier Hauptforschungscluster. Als organisatorische Maßnahme wurde mit 1. Jänner 2010 das Zentrum für Pathophysiologie, Infektiologie und Immunologie (Center for Pathophysiology, Infectiology and Immunology - CePII) gegründet, welches den Großteil der Forschungsgruppen des theoretischen Bereichs auf diesen Forschungsgebieten konzentriert. Diese Forschungsgruppen sind innerhalb des Zentrums thematisch in vier Institute substrukturiert, um die Ressourcen besser zu nutzen und gemeinsame Aktivitäten besser zu planen:

» Institut für Hygiene und Angewandte Immunologie [HAI]
» Institut für Immunologie [IFI]
» Institut für Pathophysiologie und Allergieforschung  [IPA]
» Institut für Spezifische Prophylaxe und Tropenmedizin [ISPTM]

» Weitere Informationen zum CePII und dem Forschungsbereich Immunologie/Allergologie/Infektiologie

Veranstaltungen
 
   

Monday, July 4, 2016, 14.00, Hygiene Institute, Lecture Hall 1, Kinderspitalgasse 15, 1090 Vienna

 
 

Platform for Advanced Cellular Therapies (PACT) Symposium: „Designer Cells Go Clinic“ – September 23 - 24, 2016, University of Natural Resources and Life Sciences (BOKU), Vienna

 
 

11 – 15 June 2016, Messe Wien Exhibition & Congress Center, Messeplatz 1, Vienna, Austria

 
 

Friday, April 29, 2016, 12:15 pm, Vienna Competence Centre, Lazarettgasse 19, Vienna IX, seminar room, 1. floor

 
 
 
News
 
   

Was man bisher für Nano-Proteincluster auf Zelloberflächen hielt, ist in Wahrheit oft lediglich eine Mehrfachzählung. Eine Methode der TU Wien in Kooperation mit der MedUni Wien kann nun Artefakte ausschließen und Zellen nanoskopisch untersuchen.

 
 

Anlässlich des 12. YSA PhD-Symposiums der MedUni Wien, das vom 9. – 10. Juni 2016 stattfand, wurden Erika GARNER-SPITZER (ISPTM) und René PLATZER (HAI) mit einem Posterpreis ausgezeichnet.

 
 

Die Jury „Researcher of the Month” verleiht die Auszeichnung für diesen Monat an Guido Gualdoni aus Anlass der im Top-Journal „Scientific Reports“ (IF 5.57) erschienenen Arbeit „Azithromycin inhibits IL-1 secretion and non-canonical inflammasome activation“.

 
 

Ursula Fürnkranz und Julia Walochnik vom Institut für Spezifische Prophylaxe und Tropenmedizin stellen Trichomonas vaginalis als "Einzeller des Jahres" der Deutsche Gesellschaft für Protozoologie vor.

 
 

Univ.-Prof. Dr. Rudolf Valenta, Leiter der Forschungsgruppe Molecular Immunopathology des Instituts für Pathophysiologie und Allergieforschung, wurde vom Board of Research des Stockholmer Karolinska Institutet zum Foreign Adjunct Professor in Allergology, Department of Medicine, ernannt.

 
 
 
 
Featured