Mission Statement

Eine Vielzahl von Forschungsinitiativen und wissenschaftlichen Errungenschaften an der Medizinischen Universität Wien entstammen dem Forschungsbereich Immunologie/Allergologie/Infektiologie. Um dieses erfolgreiche Forschungsfeld noch weiter zu stärken, definierte die MedUni Wien in ihrem Entwicklungsplan 2009 Immunologie/Allergologie/Infektiologie als eines ihrer vier Hauptforschungscluster. Als organisatorische MaĂźnahme wurde mit 1. Jänner 2010 das Zentrum fĂĽr Pathophysiologie, Infektiologie und Immunologie (Center for Pathophysiology, Infectiology and Immunology - CePII) gegrĂĽndet, welches den GroĂźteil der Forschungsgruppen des theoretischen Bereichs auf diesen Forschungsgebieten konzentriert. Diese Forschungsgruppen sind innerhalb des Zentrums thematisch in vier Institute substrukturiert, um die Ressourcen besser zu nutzen und gemeinsame Aktivitäten besser zu planen:

» Institut fĂĽr Hygiene und Angewandte Immunologie [HAI]
» Institut fĂĽr Immunologie [IFI]
» Institut fĂĽr Pathophysiologie und Allergieforschung  [IPA]
» Institut fĂĽr Spezifische Prophylaxe und Tropenmedizin [ISPTM]

» Weitere Informationen zum CePII und dem Forschungsbereich Immunologie/Allergologie/Infektiologie

Veranstaltungen
 
   

Friday, September 2, 2016, 16:00, Hygiene Institute, Lecture Hall 2, Kinderspitalgasse 15, 1090 Vienna

 
 

Tuesday, September 20, 2016 – University Dental Clinic, Sensengasse 2a, 1090 Vienna

 
 

Friday, September 23, 2016, 11:00 – 17:30, Jugendstilhörsaal, Medical University of Vienna

 
 

Platform for Advanced Cellular Therapies (PACT) Symposium: „Designer Cells Go Clinic“ – September 23 - 24, 2016, University of Natural Resources and Life Sciences (BOKU), Vienna

 
 

Thursday, August 4, 2016, 04:00 pm, Vienna Competence Center, Lazarettgasse 19, 1090 Vienna, Seminar Room, 1. floor

 
 
News
 
   

Die Europäische Union hat einem internationalen Konsortium, das einen neuartigen Lyme-Borreliose Test auf den Markt bringen will, rund 2 Millionen Euro bewilligt. Das Projekt steht unter der Leitung der Innatoss Laboratories in den Niederlanden, maßgeblich beteiligt ist auch die MedUni Wien mit dem Institut für Hygiene und Angewandte Immunologie am Zentrum für Pathophysiologie, Infektiologie und Immunologie sowie Partner aus Deutschland. Das Team hat das Ziel, eine bahnbrechende Innovation für Lyme-Borreliose zu finalisieren, die eine frühzeitige Diagnose und zeitgerechte Behandlung ermöglicht.

 
 

ao. Univ. Prof. Dr. Winfried F. PICKL, Head of the Division of Cellular Immunology and Immunohematology, Institute of Immunology, is new member of the Editorial Board of the European Journal of Immunology (EJI).

 
 

Univ.-Prof. Dr. med. Rudolf Valenta, Head of the Molecular Immunopathology Unit (Department of Pathophysiology and Allergy Research) has been selected to receive the 2016 International Distinguished Fellow (IDF) Award of the American College of Allergy, Asthma & Immunology (ACAAI) in recognition of his valuable contributions to the field.

 
 

F1000Prime is a continually updated collection of over 145,000 recommendations of top articles in biology and medicine, contributed by the F1000 Faculty.

 
 

Was man bisher für Nano-Proteincluster auf Zelloberflächen hielt, ist in Wahrheit oft lediglich eine Mehrfachzählung. Eine Methode der TU Wien in Kooperation mit der MedUni Wien kann nun Artefakte ausschließen und Zellen nanoskopisch untersuchen.

 
 
 
 
Featured