Skip to main content
Student

Mentoring - Förderung und Austausch

Sorry, this content is only available in German!

Erfahrene ExpertInnen Seite an Seite mit den Studierenden. Das bringt das Mentoringprogramm der MedUni Wien. Ein intensiver Austausch, die Förderung von Studierenden und eine stärkere Anbindung an die Universität.

Mentoring ist ein Prozess, in dem eine erfahrene Person die berufliche und persönliche Entwicklung einer anderen, meist jüngeren Person in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung fördert. Das Mentoring passt sich individuellen Bedürfnissen der Studierenden (= Mentees) an und stellt für einen gewissen Zeitraum erfahrene ExpertInnen (= MentorInnen) zur persönlichen Unterstützung zur Seite. Der/die MentorIn hilft dem Mentee mit seinem Wissensvorsprung, mit der Weitergabe an Erfahrungswissen.

Junior Mentoring
Das Junior Mentoring steht allen Studierenden der Human- und Zahnmedizin ab dem 1. Semester zur Verfügung. Die Junior MentorInnen sind höhersemestrige Studierende. Im Rahmen regelmäßiger Treffen stehen reger Ideen- und Meinungsaustausch, individuelle Entwicklung und Vernetzung der Studierenden verschiedener Jahrgänge im Vordergrund.

Senior Mentoring
Erfahrene ÄrztInnen und WissenschafterInnen der MedUni Wien und aus den Lehrkrankenhäusern stehen den Studierenden als Senior MentorInnen ab dem 2. Studienjahr zur Seite. Ziele des Programms sind Förderung der persönlichen und professionellen Entwicklung von Studierenden und ihrer Karrieremöglichkeiten.

Mag. Dr. Angelika Hofhansl, MME

Leiterin der Abteilung Medizindidaktik