Skip to main content
Studierende

Q&A COVID-19 Studienjahr 20/21

Version 05.06.2020

Allgemeine Fragen zur Mobilität im Wintersemester 2020/21

o   Sämtliche über das Wintersemester 2020/21 administrierte Aufenthalte, d.h. mit Startdatum ab dem 03.08.2020 bis zum 21.02.2021!

o   klinische Bereiche
o   nicht-klinische Bereiche
o   Zahnklinik

o   AKH, Vorklinik,
o   Wiener Gesundheitsverbund-Krankenhäuser,
o   Lehrkrankenhäuser anderer Krankenanstaltenträger.

o   Netzwerke ASEA, EURASIA, Stipendiaten OeAD (CEEPUS), bilaterale Programme & Zahnmedizin, Aktionsprogramme, Ernst Mach PhD Studierende, Republik Österreich Stipendium.

o   Sämtliche bereits für das Wintersemester 2020/21 ausgestellten Vorausanerkennungsbescheide behalten inhaltlich Ihre Gültigkeit, da der Vorausanerkennungsbescheid lediglich aussagt, dass das genannte Auslandsvorhaben in der beschriebenen Form inhaltlich anerkannt werden kann. (NB: „Die Gleichwertigkeit der an der Gastinstitution zu erbringenden Studienleistungen gemäß angeführter Aufstellung wird gemäß § 78 Abs 5 UG 2002 (BGBl. I Nr. 120/2002) festgestellt.“
Über den Durchführungszeitraum des Auslandvorhabens wird mit der Vorausanerkennung keine Aussage getroffen! Der Durchführungszeitraum unterliegt den generellen Maßnahmen zur Mobilität.

o   Nach Ablauf der Bewerbungsfrist können keine neuen Anträge entgegengenommen werden.
Die Frist 30.06.2020 betrifft Studierende, die bereits einen Auslandsaufenthalt im Studienjahr 2020/21 eingereicht haben und nun im Zuge der Pandemie-Maßnahmen nun umplanen müssen. 


Fragen zur Mobilität von Outgoing-Studierenden im Wintersemester 2020/21 im 5. Studienjahr

o   Das ERASMUS SMS/SEMP-Programm wird seitens der MedUni Wien im 5. Jahr für OUTGOINGS
im Wintersemester 2020/21 sistiert.

o   Mobilitäten im Rahmen von Kooperationsverträgen werden seitens der MedUni Wien im 5. Jahr für OUTGOINGS im Wintersemester 2020/21 sistiert.

o   Von FREE MOVER-Aufenthalten im 5. Jahr für OUTGOINGS im Wintersemester 2020/21 wird ausdrücklich abgeraten und wenn angebahnte Aufenthalte nach eigenem Ermessen dennoch umgesetzt werden sollen, dann ist dies nur bei Unterzeichnung der COVID-19 Mobilitätserklärung möglich. 

o   Outgoings (ERASMUS/SEMP/KOOPERATIONEN/FREE MOVER) haben bis 30.06.2020 die Möglichkeit, entweder von Ihrem ursprünglich geplanten Auslandsvorhaben im WiSe, im SoSe oder im SJ zurückzutreten oder einen neues Auslandsvorhaben samt COVID-19 Mobilitätserklärungeinzureichen.

o  Nein, für Free Mover gilt, dass man bei Unterzeichnung der COVID-19 Mobilitätserklärung trotz ausdrücklichem Abraten der MedUni Wien auf eigene Verantwortung im WiSe 20/21 mobil sein kann.
o  Für das SoSe gilt: Zum gegenwärtigen Zeitpunkt plant die MedUni Wien, vorbehaltlich der weiteren Entwicklungen der Coronavirus-Pandemie in den kommenden Monaten, Mobilitätsaufenthalte im SoSe 21 zu ermöglichen

o  Die Programme (ERASMUS SMS/SEMP/KOOPERATIONEN) für OUTGOINGS und INCOMINGS werden sistiert.
o  Für Free Mover gilt aber, dass man bei Unterzeichnung der COVID-19 Mobilitätserklärung trotz ausdrücklichem Abraten der MedUni Wien auf eigene Verantwortung mobil sein kann.

o   Nein, ein einsemestriger Aufenthalt ist an vielen Partneruniversitäten, die entsprechend gekennzeichnet sind, nicht möglich, da die Lehrveranstaltungen, für welche Sie nominiert wurden, eine Ganzjahres-Lehrveranstaltung ist, die seitens der Partneruniversität dezidiert nicht in Teilen absolviert werden kann!
o  Für Free Mover gilt, dass man bei Unterzeichnung der  COVID-19 Mobilitätserklärung trotz ausdrücklichem Abraten der MedUni Wien auf eigene Verantwortung mobil sein kann.

o   Für FREE MOVER gilt, dass man bei Unterzeichnung der  COVID-19 Mobilitätserklärung trotz ausdrücklichem Abraten der MedUni Wien auf eigene Verantwortung mobil sein kann.
o   Abgesagt sind hingegen offizielle Programme wie ERASMUS SMS/SEMP/KOOPERATIONEN

o   Das liegt einerseits daran, dass wir hier in Wien eine Ganzjahresplanung haben und andererseits das Programm der Partner-Unis für das SoSe 21 noch offen ist:
da eine Ganzjahresplanung in Wien zum derzeitigen Zeitpunkt daher nicht möglich ist, muss das Programm für das ganze Studienjahr abgesagt werden.
o   Für FREE MOVER gilt, dass man bei Unterzeichnung der  COVID-19 Mobilitätserklärung trotz ausdrücklichem Abraten der MedUni Wien auf eigene Verantwortung mobil sein kann.

o   Ob Sie den für das WiSe 20/21 geplanten Kooperationsaufenthalt auf das SoSe 21 verschieben können, liegt in der Entscheidung der aufnehmenden Einrichtung unter Einhaltung folgender Frist: 30.06.2020

o   Für das SoSe 21 gilt: 
Zum gegenwärtigen Zeitpunkt plant die MedUni Wien, vorbehaltlich der weiteren Entwicklungen der Coronavirus-Pandemie in den kommenden Monaten, Mobilitätsaufenthalte im SoSe 21 zu ermöglichen.

 

o   Dazu muss das Sommersemester 21 jedenfalls bis 30.06.2020 neu organisiert werden.

o   Nein: Ganzjahres-Outgoings können nur dann das Wintersemester 20/21 in Wien und das Sommersemester unter Vorbehalt im Ausland absolvieren, sofern das Sommersemesterprogramm zugkonform ist! 

o   Ja, die Absolvierung der Tertiale des 5. Studienjahres sind eine Eintrittsvoraussetzung für das KPJ, d.h. diese müssen vor Antritt des KPJ in MedCampus als anerkannt verzeichnet sein. Demnach muss dem International Office das Logbuch und alle für die Anerkennung relevanten Unterlagen bis spätestens eine Woche vor Antritt des KPJ vorliegen!

o   Ganzjahres-Outgoings können nur dann das WiSe 20/21 in Wien und das SoSe 20 unter Vorbehalt im Ausland absolvieren, sofern das Auslandsvorhaben zugkonform ist!
o   Ganzjahres-Outgoings mit nicht zugkonformem Programm, die im WiSe 20/21 Wien bleiben möchten, können ihr Programm des WiSe nicht einfach in das SoSe verlegen. Sie müssen ihr Wintersemestervorhaben bis 30.06.2020 stornieren und für das SoSe 21 neu und zugkonform, ebenfalls bis 30.06.2020, organisieren.

o   Nein, es ist leider in der Kürze der zur Verfügung stehenden Zeit nicht möglich, unter Einbindung der  Partneruniversitäten ein neues Programm, fristgerecht für die zugkonforme Einteilung in Wien auszuhandeln.

o    ERASMUS-Aufenthalte im KPJ sind keine Vertragsplätze, sondern immer selbst organisiert.
o    Das International Office sorgt lediglich dafür, dass ERASMUS-KPJ für die Bezuschussung nominiert werden, es liegen aber keine ERASMUS-Verträge zugrunde!

o   Ja, unter Einhaltung folgender Frist: 30.06.2020.
o   Die ERASMUS-Anmeldung für das WiSe 20/21 in Mobility Online wird vom International Office storniert.
o   Eine neue Anmeldung in Mobility Online als Free Mover ist dazu erforderlich.

o   FREE MOVER sind per definitionem selbstorganisierte Aufenthalte, während hingegen ERASMUS auf Verträgen zwischen Partneruniversitäten basiert, denen die MedUni Wien verpflichtet ist.
o   ERASMUS und KOOPERATIONEN sind Programme der Universität, während hingegen FREE MOVER selbst organisiert und in der Eigenverantwortung der Studierenden liegen.

o   Dieses Vorgehen bietet zu viele Unwägbarkeiten und ist aufgrund der dynamischen Entwicklungder Pandemie sowie dem Fristenlauf der offiziellen Programme und aufgrund der Komplexität der Kleingrupenbewirtschaftung in unserem 5. Studeinjahr nicht möglich!

o   Die Bewerbung für das KPJ läuft dezidiert NICHT über die Partneruniversitäten und deren International Offices, sondern ausdrücklich selbst-organisiert direkt über die betreffenden Kliniken/Abteilungen!
o   Die MedUni Wien ist hier beim Bewerbungsprozess in keiner Weise involviert.
o   Daher ist hier eine unterstützende Kommunikation nicht möglich.

o   Nachdem auch viele unserer Partneruniversitäten Mobilitäten im WiSe 20/21 sistieren oder nur eingeschränkt anbieten und auch der OeAD von ERASMUS-Mobilitäten noch abrät, ist eine Mobilität nicht für alle Seiten zielführend umsetzbar. 

o   Mit der Absage des Erasmus SMS/SEMP-Programms und der Kooperationen verlieren auch die unterzeichneten Platzverzichtserklärungen für das 5.Studienjahr für das Wintersemester bzw. für das gesamte Studienjahr ihre Gültigkeit.
o   Wenn Sie den FREE MOVER Aufenthalt – wie empfohlen – ebenfalls absagen und dies dem International Office bis 30.06.2020 melden, wird ebenfalls die Platzverzichtserklärung hinfällig.

o   Outgoings haben bis 30.06.2020 die Möglichkeit, entweder von ihrem ursprünglich geplanten Auslandsvorhaben im Wintersemester, im Sommersemester oder im Studienjahr zurückzutreten oder einen neues Auslandsvorhaben samt COVID-19 Mobilitätserklärung einzureichen.

o   Da die Gestaltung des Programms der Partner-Universitäten für das gesamte Studienjahr noch offen ist, müssen ERASMUS-Aufenthalte für das ganzes Jahr abgesagt werden.
Sie haben aber die Möglichkeit, bis 30.06.2020 einen FREE MOVER Aufenthalt im Ausland zu planen. Die COVID-19 Mobilitätserklärung muss unterzeichnet werden.

o   Outgoings (ERASMUS SMS/SEMP/KOOPERATIONEN/FREE MOVER) haben bis 30.06.2020 die Möglichkeit,  einen neues Auslandsvorhaben samt COVID-19 Mobilitätserklärung einzureichen.
Aufenthalte in Wien sind nur zugkonform möglich!


Fragen zur Mobilität von Outgoing-Studierenden im Wintersemester 2020/21 im 6. Studienjahr KPJ

o   Von ERASMUS-Aufenthalten im 6. Jahr für OUTGOINGS im KPJ im WiSe 2020/21 wird ausdrücklich abgeraten und wenn angebahnte Aufenthalte nach eigenem Ermessen dennoch umgesetzt werden sollen, dann ist dies nur bei Unterzeichnung der COVID-19 Mobilitätserklärung möglich. 

o   Von FREE MOVER-Aufenthalten im 6. Jahr für OUTGOINGS im KPJ im WiSe 2020/21 wird ausdrücklich abgeraten und wenn angebahnte Aufenthalte nach eigenem Ermessen dennoch umgesetzt werden sollen, dann ist dies nur bei Unterzeichnung der COVID-19 Mobilitätserklärung möglich.

o   Sie haben die Option, den Auslandsaufenthalt auf eigenes Risiko anzutreten oder sich das KPJ im Inland umzuorganisieren.

o   Ja, die MedUni Wien rät allerdings ausdrücklich von Auslandsaufenthalten im WiSe 20/21 ab!

o   Die Nominierung an den OeAD, der auszahlenden Behörde, erfolgt immer im Monat vor Antritt und stellt bei Vorliegen der COVID-19 Mobilitätserklärung kein Problem dar!

o   Sämtliche bereits genehmigte Anträge auf Absolvierung beider Pflichttertiale im Ausland behalten inhaltlich Ihre Gültigkeit. Über den Durchführungszeitraum des Auslandvorhabens wird mit Antrag auf Absolvierung beider Pflichttertiale im Ausland keine Aussage getroffen! Der Durchführungszeitraum unterliegt den generellen Maßnahmen zur Mobilität.