Skip to main content
Studierende

Inhaltliche Erfordernisse

Dissertation - Doktoratsstudium Medizin N201

Inhaltliche Erfordernisse

Dissertationen sind die wissenschaftlichen Arbeiten, die anders als die Diplomarbeiten dem Nachweis der Befähigung zur selbständigen Bewältigung wissenschaftlicher Fragestellungen dienen (UniStG§4(9)). Während bei Diplomarbeiten die Aufgabenstellung so zu wählen ist, daß für eine Studierende/einen Studierenden die Bearbeitung innerhalb von 6 Monaten möglich und zumutbar ist (§61(2)) fehlt eine solche Befristung im Text für die Abfassung von Dissertationen.

Aus den o.a. Angaben, insbesonders aus der Definition einer Dissertation ist abzuleiten, daß der/die Studierende den Nachweis erbringen muß, daß er/sie sich zunächst ausführlich mit dem Stand der Forschung zum Thema der Dissertation auseinandergesetzt hat. Daraus ist die Fragestellung, die angewandten Methoden, der Untersuchungsplan und die vorgesehene (gegegebenenfalls statistische) Auswertung zu entwickeln. Die erzielten Ergebnisse sind zu interpretieren und im Kontext der einschlägigen Fachliteratur ausführlich zu diskutieren.


Zusammenfassung der inhaltlichen Anforderungen:

Der/Die Studierende soll demgemäß lernen:

  •     sich mit der internationalen Literatur auseinanderzusetzen
  •     der Fragestellung adäquate z.B. experimentelle Methoden zu wählen und anzuwenden.
  •     die Ergebnisse der Arbeit in geeigneter Form zu dokumentieren
  •     sich mit experimentellen und statistischen Daten kritisch auseinanderzusetzen
  •     die Anforderungen an Aufbau, Gliederung und sprachliche Ausformulierung bei der Abfassung
        einer wissenschaftlichen Arbeit einzuhalten



Aus diesem Anspruch ergibt sich, da die selbständige Bewältigung der wissenschaftlichen Fragestellung dokumentiert und durch die von der Curriculumdirektion bestellten Gutachter beurteilbar ist.

Thesis outline - Aufbau einer abgeschlossenen Dissertation (PDF, 186KB)
Siehe bitte die ´thesis outline´ zur Info. 22.08.2016