Skip to main content
Studierende

News für den Bereich Studium & Lehre

AKH Wien – Medizinischer Universitätscampus ab 1. Juli 2020 rauchfrei: Begleitende Maßnahmen

Zusätzlich zu den Gebäuden, in denen heute schon ein Rauchverbot gilt, wird ab 1. Juli 2020 das gesamte Gelände des AKH Wien – Medizinischer Universitätscampus zur rauchfreien Zone. Für jene MitarbeiterInnen und Studierenden, die das Rauchverbot im AKH Wien einhalten möchten, aber privat nicht gänzlich auf den Tabakkonsum verzichten wollen oder können, bieten die ExpertInnen des Zentrums für Public Health der MedUni Wien Hilfestellung auf dem Gebiet der RaucherInnenberatung und RaucherInnenentwöhnung an.

 

Ambulanz zum Thema Rauchen

Jeden Mittwoch von 13 bis 15 Uhr können sich alle, die Fragen zum Thema Tabakkonsum haben, informieren sowie ihre Nikotin- Abhängigkeit und den Kohlenmonoxidgehalt in der Atemluft testen lassen. Das Angebot ist gratis und richtet sich an MitarbeiterInnen (MedUni Wien und AKH Wien) sowie Studierende der MedUni Wien. Einfach im AKH Wien auf Ebene 5, Physikalische Medizin (5L), der Beschilderung folgen.

 

5-Wochen-Beratungsprogramm für RaucherInnen

 

Fünf aufbauende Termine zu je circa 30 Minuten: In der strukturierten Einzelberatung werden RaucherInnen individuell beraten und begleitet – und das kostenlos. Das nächste Programm findet ab 15. Oktober jeden Dienstag statt, also bis 12. November 2019. Anmeldung bis 30. September 2019 per Email an: raucherhilfe@meduniwien.ac.at

Ort: Hörsaalzentrum AKH – der genaue Raum wird nach der Anmeldung bekannt gegeben

1. Termin:

• Erhebung von Basisdaten

• Messung des Kohlenmonoxidgehalts in der Ausatemluft

• Gewichtskontrolle

• Fagerström-Test der Nikotinabhängigkeit

• Abklärung von Vorerfahrungen mit eventuellen bisherigen

Entwöhnungsversuchen

• Ziel-Definition: „Aufhören“, „generelle Reduktion“ oder

„zeitliche Reduktion“

• Beratung durch unsere ExpertInnen

2. Termin:

• Messung des Kohlenmonoxidgehalts in der Ausatemluft

• Gewichtskontrolle

• Besprechung der bisherigen Erfahrungen

• Beim Ziel „Aufhören“: Festlegung eines „Stopptermins“

• Motivationsgespräch

3. bis 5. Termin:

• Erhebung diverser Parameter wie bei den

vorangegangenen Terminen

• Erfolge sowie eventuelle Misserfolge werden besprochen

• Motivationsgespräch

• Tipps zur Rückfall-Prophylaxe (beim letzten Termin)

 

Weitere Informationen im aktuellen MedUnique-people 03/2019