Skip to main content
Studierende

News für den Bereich Studium & Lehre

Veronika-Fialka-Moser-Diversitäts-Preis

Vielfalt (an)erkennen

Um die bewusste Auseinandersetzung mit Diversität zu fördern, vergibt die MedUni Wien dieses Jahr wieder den Veronika-Fialka-Moser-Diversitäts-Preis. Ziel des Preises ist es, Vielfalt sichtbar zu machen und Leistungen in diesem Bereich zu honorieren.

Der Preis ist nach der verstorbenen Prof.in Dr.in Veronika Fialka-Moser benannt worden, um ihre langjährigen Verdienste im Bereich Diversity Management an der MedUni Wien zu würdigen.

Der Preis wird 2020 unter anderem in der Kategorie „Diplomarbeiten“ vergeben: Es sind alle Diplom- und Masterarbeiten eingeladen sich zu bewerben, die sich mit Diversität allgemein oder mit einer oder mehreren Ausprägungen von Diversität - wie u.a. Geschlecht, Alter, Herkunft, Familienstatus, Behinderung, sexuelle Orientierungen oder Religion - beschäftigen.

Pro Kategorie wird ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro verliehen.

Das Preisgeld ist für den eingereichten Beitrag zweckgebunden beziehungsweise für den Bereich Diversity zu verwenden. Ist dies nicht möglich, kann die Prämie von den einreichenden Personen für Tätigkeiten, die mit ihrem Arbeitsbereich verwandt sind (zum Beispiel Weiterbildungen, Konferenzbesuche, etc.), genutzt werden.

Wer kann sich bewerben?
AbsolventInnen und Studierende der MedUni Wien, die ihre Diplomarbeit/Masterarbeit bereits abgeschlossen haben, sind herzlich eingeladen, einen Beitrag einzureichen. Genauere Informationen finden Sie weiter unten in den Richtlinien für die Preiseinreichung.

Gerne können Sie auch eine andere Person für den Preis vorschlagen. Senden Sie einfach den Namen der Person sowie eine kurze Hintergrundinformation an gender-diversity@meduniwien.ac.at - wir laden die jeweilige Person dann persönlich ein, sich zu bewerben.

Wie erfolgt die Einreichung?
Für die Einreichung verwenden Sie bitte das als Word-Dokument bereitgestellte Einreichungsformular. Die Einreichung sollte nicht mehr als vier Seiten umfassen und kann in englischer oder deutscher Sprache verfasst sein. Neben einer allgemeinen Beschreibung ist auf die Aspekte Ziele, Diversity-Dimensionen, Impact, Innovation und Reflexion des eingereichten Beitrags einzugehen.

Weitere Informationen zur Preiseinreichung entnehmen Sie bitte den folgenden Unterlagen:

Richtlinien für die Kategorie „Diplomarbeiten“                   Richtlinien Diplomarbeiten2020.pdf

Einreichungsformular für die Kategorie „Diplomarbeiten“   Einreichformular_Diplomarbeit.pdf

Datenschutzverordnung                                                  VFMDP Datenschutzinformation.pdf

Die Einreichfrist ist der 19. Januar 2020.

Bei Unklarheiten wenden Sie sich bitte an eva.reichel@meduniwien.ac.at.

Wie erfolgt die Beurteilung?

Die Beurteilung der Einreichungen erfolgt durch eine sechsköpfige ExpertInnen-Kommission bestehend aus Mitgliedern des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen, des Betriebsrats des wissenschaftlichen Personals, des Betriebsrats des allgemeinen Personals, der Curriculumdirektion, der Studierenden sowie des Behindertenbeirats. Anschließend erfolgt die Approbation durch das Rektorat.

Preisverleihung

Die Ehrung der GewinnerInnen erfolgt im Rahmen des Tages der Universität am 12. März 2020.

Eigentums- und Nutzungsrechte

Alle Rechte an der Einreichung, insbesondere Eigentumsrechte, verbleiben bei den Personen, die sich an der Ausschreibung beteiligen. Der MedUni Wien werden jedoch jene Nutzungsrechte eingeräumt, die für die angemessene Präsentation und Bekanntmachung der Einreichungen notwendig sind. Die eingereichten Unterlagen bleiben bis auf Widerruf an der Stabstelle Gender Mainstreaming und Diversity elektronisch gespeichert und werden ausschließlich an die Jury weitergegeben.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.