Skip to main content
Studierende

Webmail

Das Webmail-Service der Medizinischen Universität Wien steht allen Studierenden zur Verfügung. Es können damit Ihre E-Mails komfortabel via Browser und von jedem Standort der Welt bearbeitet werden.

Webmail-Zugangsadressen

Webmail für Studierende
Benutzername: Ihre MUW-StudID 
Passwort: Passwort zu Ihrer MUW-StudID (bestehend mindestens 8, höchstens aber aus 40 Zeichen Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen).

Das Passwort muss mindestens drei der vier angeführten Bedingungen erfüllen:

  • mindestens ein Grossbuchstabe (A bis Z)
  • mindestens ein Kleinbuchstabe (a bis z)
  • mindestens eine Ziffer (0 bis 9)
  • mindestens eines der folgenden Sonderzeichen: !"$/()=?+*_.,;^|[]-&><

Weiters dürfen keine Umlaute verwendet werden. Bitte Gross- und Kleinschreibung beachten!

Das Webmail-System wird laufend verändert und verbessert. Mit den Versionen kann sich auch der Zugang zu den Daten für Webmail ändern. Aus diesem Grund kann es möglich sein, dass von Ihnen vorgenommene Einstellungen nicht erhalten bleiben.

Bitte beachten Sie weiters, dass es innerhalb des Wartungsfensters ohne vorherige Ankündigung zu Unterbrechungen im Netzbetrieb und in der Verfügbarkeit zentraler Server kommen kann.


Änderungen im Webmail Client

Änderungen im Webmail-Client der MUW bezüglich Sent-Ordner

  • Ab sofort werden E-Mails, die über das Webmailfrontend versandt werden, in einem Ordner "Sent" gespeichert. Ein Ordner für diese Zwecke konnte bisher selbst erstellt werden, wird nun aber unter bestimmten Bedingungen, die nachfolgend aufgeführt und erläutert werden, automatisch angelegt.
  • Bedingung für die Erstellung eines Ordners "Sent" im Webmailclient: die Einstellungen im Menü Optionen->Voreinstellungen für Ordner wurden vorher noch niemals mit dem "Senden"-Knopf bestätigt; unabhängig davon, ob Änderungen an den Einstellungen vorgenommen wurden oder nicht.
  • Ist diese Bedingung erfüllt und existiert kein Ordner "Sent" in exakt dieser Schreibweise, so wird beim Einstieg in die Webmailoberfläche ein Ordner "Sent" angelegt und ab sofort für die Ablage gesendeter E-Mails verwendet.
  • Existiert ein Ordner beliebigen Namens, der im Webmailclient als Ordner für gesendete Objekte verwendet wird, so wird ebenso kein "Sent"-Ordner angelegt und weiterhin der bestehende (selbstangelegte) Ordner für gesendete Objekte verwendet.
  • Existiert ein Ordner namens sent in alternativer Schreibweise (z.B. kleingeschrieben oder SENT), so kann dieser Ordner weiter als Sent-Ordner verwendet werden, muß aber über das Menü 'Optionen->Voreinstellungen für Ordner' nochmals mit "Senden" bestätigt werden.
  • Für die Benutzung dieses neuen "Sent"-Ordners in E-Mailprogrammen ist zu beachten, daß der Ordner "Sent" von manchen Programmen als Ordner für gesendete Nachrichten erkannt wird, aber (wie z.B. vom deutschenThunderbird) in übersetzter Schreibweise als "gesendet" angezeigt wird.