Skip to main content
Studierende

Supervision für Studierende im klinischen Alltag

Im klinischen Alltag kommt es zu bewussten und unbewussten Gefühlsreaktionen, die nicht immer gedeutet oder verarbeitet werden können, z.B. Umgang mit schweren Krankheiten, Sterben und Tod oder das Bewusstmachen eigener Grenzen. In dieser Gruppe wird die Möglichkeit geboten, eigene Erlebnisse anzusprechen und aufzuarbeiten. Zielgruppen sind Studierende im 5. und 6. Studienjahr/KPJ, Studierende der Zahnmedizin im 72-Wochen-Praktikum, FamulantInnen und all jene, die belastende Erlebnisse aus der Klinik reflektieren möchten.

Mehr dazu
Supervision für Studierende im klinischen Alltag (PDF)