Skip to main content
Studierende

Gender- & Diversity-Ringvorlesungen

Sommersemester 2018

Mehr Gesundheit für Alle? Auswirkungen von politischen Entscheidungen auf Frauen und Männer LV.Nr. 896.037

Zeit: Mittwoch, 17:00 - 19:15h, Ort: KR 11, Ebene 7, Hörsaalzentrum AKH

Anmeldung: Online-Anmeldung bis 31.3.2018 über MedCampus – http://campus.meduniwien.ac.at. oder per E-Mail an gendering@meduniwien.ac.at

Was haben städtebauliche Maßnahmen mit der Gesundheit zu tun? Warum haben Arbeitszeitregelungen auf Männer einen anderen Einfluss als auf Frauen? Und welche gesundheitlichen Auswirkungen würde ein generelles Rauchverbot in der Gastronomie wirklich haben? - Politische Entscheidungen haben häufig Einfluss auf die Gesundheit. Die Vorlesungsreihe widmet sich einerseits der Frage, welche Auswirkungen politische Entscheidungen auf die Gesundheit von Menschen haben und andererseits welche Instrumente zur Verfügung stehen, um diese  Auswirkungen einschätzen zu können.

  • 28.2.2018 Einführungsvorlesung, Karoline Rumpfhuber und Sandra Steinböck, Stabstelle Gender Mainstreaming und Diversity
  • 7.3.2018 Health Impact Assessment – ein (gesundheits)politisches Tool, Anita Rieder, Abteilung für Sozial- und Präventivmedizin, Zentrum für Public Health
  • 14.3..2018 Kindesmissbrauch, Kindesmisshandlung und Kindesvernachlässigung, Susanne Greber-Platzer, Eva Theuer, Daniela Thurn-Valsassina, UK Kinder- und Jugendheilkunde
  • 21.3.2018 Rauchverbot oder kein Rauchverbot? Thomas Klikovits, UK für Chirurgie
  • 11.4.2018 Reha und Pensionsversicherungssystem, Jeanette Strametz-Juranek, Pensionsversicherungsanstalt Bad Tatzmannsdorf
  • 18.4.2018 Seltene Erkrankungen, Susanne Greber-Platzer, Sabine Renner und Wolfgang Emminger, UK Kinder- und Jugendheilkunde (ACHTUNG KR 24, Ebene 8)
  • 25.4.2018 Health Impact von neu geschaffenen Strukturen bezüglich körperlichem Training bei Hochbetagten, Thomas Dorner, Abteilung für Sozial- und Präventivmedizin, Zentrum für Public Health
  • 2.5.2018 Health impact Assessment – Internationaler Beispiele für HIA und deren Impact auf die Gesundheit der Bevölkerung, Anita Rieder, Abteilung für Sozial- und Präventivmedizin, Zentrum für Public Health
  • 9.5.2018 Arbeitszeit - enteignete Zeit? Gesundheitliche Auswirkung der Arbeitszeit-Gesetzgebung, Brigitte Litschauer, UK für klinische Pharmakologie
  • 16.5.2018 Prävention und Bekämpfung von Epidemien in Ländern des globalen Südens
    Ruth Kutalek, Abteilung für Sozial- und Präventivmedizin, Zentrum für Public Health
  • 23.5.2018 Systeme der sozialen Sicherheit, Ingrid Wilbacher, Hauptverband der österr. Sozialversicherungsträger
  • 30.5.2018 Städtebauliche Maßnahmen – Folgen für die Gesundheit, Anna-Vera Deinhammer und Eva Kail, Stadtbaudirektion Wien
  • 6.6.2018 Natural experiments: HIA in kontrollierten Studien, Thomas Dorner, Abteilung für Sozial- und Präventivmedizin, Zentrum für Public Health
  • 13.6.2018 HIV und STI Prävention für Sexarbeiterinnen, Igor Grabovac, Abteilung für Sozial- und Präventivmedizin, Zentrum für Public Health
  • 20.6.2018 Abschluss und Feedback, Karoline Rumpfhuber und Sandra Steinböck, Stabstelle Gender Mainstreaming und Diversity

Men’s health, women’s health and a couple of things in between – basics of personalized medicine LV.Nr. 896.036

Time: Monday class, 5-7.15 p.m. Where: lecture room 11, level 7, Hörsaalzentrum AKH

Registration: Online until 31.3.2018 via MedCampus - http://campus.meduniwien.ac.at or send an E-Mail to gendering@meduniwien.ac.at

The lecture series examines the influence of „gender“ on occurence, progression, diagnoses, treatment and prevention of various diseases. It is to understand interdependencies of biological, psycho-social and cultural causes. The course can be attended without any previous knowledge in gender medicine.

  • 26.2.2018 Introduction, Karoline Rumpfhuber and Sandra Steinböck, Gender Mainstreaming and Diversity
  • 5.3.2018 Gender and Diabetes, Alexandra Kautzky-Willer, Gender Medicine Unit
  • 12.3.2018 Transgender Medicine, Witta Monika Strobl, (retired) prev. Institute of Medical Chemistry and Pathobiochemistry
  • 19.3.2018 Hormone replacement therapy/Cross sex hormone therapy/Doping, Lana Kosi-Trebotic, Gender Medicine Unit
  • 9.4.2018 Inter(sex) - variations beyond binarity, Brigitte Litschauer, Department of Clinical Pharmacology (PLEASE NOTE: lecture room 10, level 7)
  • 16.4.2018 Are there gender aspects in hospital hygiene? Elisabeth Presterl, Department of Hospital Epidemiology and Infection Control (PLEASE NOTE: lecture room 10, level 7)
  • 23.4.2018 Lung Cancer as a worldwide epidemic disease: does gender matter? Thomas Klikovits, Department of Surgery (PLEASE NOTE: lecture room 10, level 7)
  • 7.5.2018 All you need to know about sexual & gender identity and their impact  on sexuality and sexual medicine, Lucia Ucsnik, Department of Surgery (PLEASE NOTE: lecture room 10, level 7)
  • 14.5.2018 Sex and Gender Disparities in Kidney Disease: CKD, Dialyses, Transplantation, Manfred Hecking, Department of Medicine III
  • 28.5.2018 Burden of Mobbing, Bossing, Stress - with Gender Aspects, Çiçek Wöber-Bingöl (retired) Department of Pediatrics and Adolescent Medicine (PLEASE NOTE: lecture room 10, level 7)
  • 4.6.2018 How stress leads the body into illness: psychosomatic symptoms in women and men, Gabriela Diendorfer, Division of General Otorhinolaryngology (PLEASE NOTE: lecture room 10, level 7)
  • 11.6.2018 Gendered Brain Anatomy
    Michael Pretterklieber, Division of Anatomy
  • 18.6.2018 The X-files in allergology: sex- and gender-based differences predisposing an allergic immune responses, Eva Untersmayr-Elsenhuber, Institute of Pathophysiology and Allergy Research
  • 25.6.2018 Feeback
    Karoline Rumpfhuber and Sandra Steinböck, Gender Mainstreaming and Diversity